#Heimsieg

Dreimal 8:0 in Serie: Toby Kölling, Christian Reim, Jan Bollweg und Team-Kapitän Robert Eckardt (von links) dominierten mit ihren Mannschaftskollegen von Posts dritter Mannschaft die Verbandsliga und dürfen sich als Meister in der kommenden Saison den großen Herausforderungen in der Thüringenliga stellen (Foto: Thomas Stecher).

„Einfach eine runde Sache!“

Ausgelassen durften Robert Eckardt, Jan Bollweg, Christian Reim, Thilo Merrbach, Simon Stützer, Toby Kölling und Glücksbringer Noah die Verbandsliga-Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die Thüringenliga bejubeln (Foto: Maximilian Brüning).

Nächster Halt: Thüringenliga

Ovidiu Ionescu, seit 2015 im Trikot der Mühlhäuser unterwegs, hat eine beeindruckende Hinserie absolviert. Der Rumäne kann auf eine 8:4-Einzelbilanz verweisen; er besiegte unter anderem Hugo Calderano, Patrick Franziska und Mattias Falck. Verein und Spieler sind aktuell in guten Gesprächen, die gemeinsame Erfolgsgeschichte auch über den Sommer 2024 hinaus fortzusetzen (Foto: Christian Habel/Pixo).

Mühlhausen bereitet sich Weihnachtsgeschenk

Mit großer Spannung wurde am 11. Spieltag der Tischtennis Bundesliga das Aufeinandertreffen zwischen dem Post SV Mühlhausen und dem TSV Bad Königshofen erwartet. Und, gerade die heimischen Fans am LOTTO Thüringen Center Court sind nicht enttäuscht worden: Die Postler gewannen letztlich zwar 3:1, das Spiel hielt aber einiges an Spannung bereit und forderte den Hausherren um Kapitän Daniel Habesohn alles ab.

Hier findet ihr den offiziellen Pressebericht der TTBL:

https://www.ttbl.de/news/post/64e4862b55376d00015c088c

Thilo Merrbach, Simon Stützer, Christian Reim und Chris Albrecht bejubeln nicht nur den Derby-Sieg über den SSV Schlotheim. Als Favoriten in die Runde gestartet, sind die Postler der dritten Mühlhäuser Mannschaft nun die Winterkönige in der West-Staffel der Verbandsliga (Foto: Maria Stecher/Verein).

Albrecht besiegt Novotny im Top-Duell

Doppelter Paukenschlag vor ausverkauftem Haus am Mühlhäuser Kristanplatz: Mühlhausens Ovidiu Ionescu besiegte sowohl Marcelo Aguirre, als auch Bremens Weltklasse-Spieler Mattias Falck mit 3:0 in Sätzen und führte seinen Post SV zu einem wichtigen 3:1-Erfolg über den SV Werder (Foto: Christian Habel/Pixo).

Allen Widrigkeiten getrotzt

Vor ausverkauftem Haus am LOTTO Thüringen Center Court brillierte Posts Ovidiu Ionescu mit zwei Einzelsiegen gegen den starken SV Werder Bremen. In der Tabelle klettern die Mühlhäuser auf den fünften Platz (Foto: Christian Habel/Pixo).

Ionescu führt Mühlhausen zum Sieg

Der SV Werder Bremen stolpert am 8. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL) über den Post SV, der auf seinen Kapitän Daniel Habesohn verzichten muss. Jedes der vier Spiele war bereits nach drei Sätzen entschieden. Ovidiu Ionescu gewinnt zwei Einzel; unter anderem gegen Weltmeister Mattias Falck. Steffen Mengel holt dritten Zähler und Irvin Bertrand gibt ordentliches Comeback.

Hier findet ihr den offiziellen Pressebericht der TTBL:

https://www.ttbl.de/news/post/64e38683e0b7510001c36cd2

Bei allem Derby-Enthusiasmus war das Duell zwischen der vierten Mannschaft des Post SV und dem TTV TWB Bad Langensalza (in Blau) von großer Fairness geprägt. Letztlich setzten sich die Hausherren um Kapitän Volker Porzelt (links) am Kristanplatz knapp mit 8:6 durch (Foto: Thomas Stecher).

Bollweg und Kölling nicht zu schlagen

Was für ein Oberliga-Einstand von Nico Müller im Trikot des Post SV!!! Sowohl daheim gegen Biederitz, als auch in Holzhausen gewann der Mühlhäuser Neuzugang beide Einzel und wurde seiner Vorschuss-Lorbeeren vollauf gerecht (Foto: Christian Habel/Pixo).

Zwei Siege bei Müller-Debüt

Perfektionistin Annika Fischer haderte zunächst ein wenig mit sich selbst, lieferte dann aber gegen Ettmannsdorf eine starke Performance ab und führte die Mühlhäuser Regionalliga-Damen zu einem ungefährdeten Heimsieg. Die einmal mehr begeisterten Zuschauer am Kristanplatz feierten den alten und neuen Spitzenreiter der Südstaffel entsprechend (Foto: Christian Habel/Pixo).

Zurück an der Spitze