#PokalKracher

Ovidiu Ionescu und die TTBL-Herren des Post SV stehen erstmals seit 2017 wieder im Final Four um den Deutschen Pokal (Foto: Christian Habel/Pixo).

Pokal-Halbfinale komplett: Post trifft auf Saarbrücken

Borussia Düsseldorf komplettiert das Teilnehmerfeld des Final Four: Der Titelverteidiger holte am Dienstag im Viertelfinale ein 3:0 gegen den TTC OE Bad Homburg und kämpft nun am 8. Januar 2022 um den Deutschen Tischtennis-Pokal.

Liebherr Pokal-Finale | Final Four | Tischtennis | ratiopharm arena | Foto: BeLa Sportfoto

Liebherr Pokal-Finale angesetzt: Final Four am 8. Januar 2022

Das Jahr 2022 startet mit einem Highlight: Am 8. Januar entscheidet sich im Liebherr Pokal-Finale, welches Team den ersten Titel der Saison erringt. Austragungsort des Final-Four-Turniers um den Deutschen Tischtennis-Pokal ist die ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm. Mit dabei können dann auch wieder Tausende Fans sein, das Ticketing für das Event ist am heutigen Freitag gestartet.

Steffen Mengel in absoluter Top-Verfassung: Der Siegerländer im Trikot des Post SV setzte sich 11:9 im fünften Satz gegen den starken Grünwettersbacher Wang Xi durch, dabei hatte dieser bereits mit 2:0 in Front gelegen. Damit sollte der Weg nach Neu-Ulm für die Thüringer vorentscheidend geebnet sein (Foto: Christian Habel/Pixo).

Post-Express unter Volldampf ins Finale

Das Final Four um den Deutschen Tischtennis-Pokal ist für den Post SV gebucht. Entsprechend groß ist der Jubel bei den Mühlhäusern Ovidiu Ionescu, Erik Schreyer und Steffen Mengel (Foto: Christian Habel/Pixo).

Mühlhausen steht als erstes Team im Final Four

Der Post SV Mühlhausen hat zum ersten Mal seit 2017 den Sprung in das Final Four im Deutschen Tischtennis-Pokal geschafft. Mit 3:0 setzten sich die Thüringer am Sonntag im Viertelfinale gegen den ASV Grünwettersbach durch und qualifizierten sich damit als erstes Team für das Turnier der besten vier Mannschaften.