#tischtennis

Die Herren des Post SV, hier gemeinsam mit Sponsor Angelo Avdyli vom Restaurant Zum Küsterhaus am Mühlhäuser Bachplatz, gastieren am Sonntag bei Champions-League-Sieger Saarbrücken. Bisher konnten die Thüringer an der Saar noch nie etwas Zählbares einfahren; an einen Fluch möchte bei den Postlern dennoch keiner glauben (Foto: Christian Habel/Pixo).

Kein Saarländer Fluch

Strahlende Gesichert im Lager des Post SV: Dank einer fulminanten Energieleistung besiegten Madeleine Teichert, Denis Husung, Kira Kölling und Annika Fischer den TV Hofstetten – sehr zur Freude der Betreuer Matthias Windloff (links) und Michael Günzel. Am Wochenende haben die Postlerinnen spielfrei (Foto: Maximilian Brüning).

Sprung an die Tabellenspitze

Christian Reim zeigte gegen Breitenworbis im Doppel und in beiden Einzeln hervorragende Leistungen und trägt mit seinen 2,5-Punkten einen wesentlichen Anteil an der Klarheit des Heimsieges über den Verbandsliga-Spitzenreiter aus dem benachbarten Eichsfeld (Foto: Robert Eckardt).

Paukenschlag gegen Spitzenreiter

Der Post-Express mit Irvin Bertrand, Kapitän Daniel Habesohn, Trainer Erik Schreyer, Steffen Mengel und Ovidiu Ionescu (von links) gab sich bei Drittligist Neckarsulm keine Blöße und gewann klar mit 3:0. Der Gegner im Pokal-Viertelfinale wird am 4. Oktober ausgelost, wenn alle verbliebenen Partien ausgespielt sind (Foto: Alexander Mohr/Verein).

Erste Hürde souverän genommen

Steffen Mengel wehrte sich gegen ASV-Spieler Tiago Apolonia nach Kräften. Bis zum 7:7 im entscheidenden fünften Durchgang war die Partie weitgehend offen, doch dann produzierte der Postler einen Fehlaufschlag, auf den der Portugiese noch zwei Glücksbälle folgen ließ (Foto: Christian Habel/Pixo).

Nichts Zählbares beim ASV

Die kleine Siegesserie der Schreyer-Truppe gegen Grünwettersbach ist gerissen. Am 4. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL) müssen sich die Mühlhäuser auswärts klar mit 0:3 geschlagen geben. Steffen Mengel und Daniel Habsohn verlieren ihr Einzel unglücklich gegen bestens aufgelegte Kontrahenten. Bereits am Sonntag geht es für die Postler im Pokal-Achtelfinale bei Drittligist SU Neckarsulm weiter.

Hier findet ihr den offiziellen Pressebericht der TTBL:

https://www.ttbl.de/news/post/64e381e6e0b7510001c36c59

Post-Kapitän Daniel Habesohn und die erste Mühlhäuser Mannschaft sind am Wochenende gleich zwei Mal im Einsatz: Am Freitagabend steht der TTBL-Schlager beim ASV Grünwettersbach auf dem Plan. Am Sonntag ist Pokal-Zeit bei Drittligist Neckarsulm (Foto: Christian Habel/Pixo).

Post-Flaggschiff doppelt gefordert

Bei den Thüringer Top-10-Turnieren haben die jungen Postlerinnen und Postler erst unlängst große Erfolge eingefahren. Daran möchten die Schützlinge von Chef-Trainer Erik Schreyer und Reinhard Köneke (rechts) bei den KFV-Meisterschaften Unstrut-Hainich am Sonntag in der Georgii-Halle nahtlos anknüpfen (Foto: Verein).

Neue Titelträger gesucht

Kira Kölling (2. von links) gewann beim Thüringer Top 10 nach der Altersklasse 15 auch die AK 19. In einem hochklassigen und spannenden Duell behauptete sie sich gegen Vereinskameradin Denise Husung, die in Friedrichroda Silber holte. Zufrieden durften die Betreuer Volker Porzelt (links) und Michael Günzel zudem mit der jungen Juliane Elgert sein. Das Post-Talent wurde in der AK 13 ordentliche Achte (Foto: Verein).

Neuerlicher Doppel-Triumph

In hervorragender Verfassung präsentierte sich Post-Kapitän Daniel Habesohn zu Saisonbeginn: Konnte er bereits gegen Ochsenhausen punkten, eroberte der Österreicher im Thüringen-Hessen-Derby gegen den TTC Fulda-Maberzell sogar doppelt punkten und war somit der Sieggarant für die Mannschaft von Trainer Erik Schreyer (Foto: Christian Habel/Pixo).

Arbeitssieg im Derby

Traumstart für den Post SV: Kapitän Daniel Habesohn führt Mühlhäuser am 3. Spieltag der Tischtennis Bundesliga mit zwei Einzelpunkten zu einem 3:1-Erfolg über den dezimierten TTC Fulda-Maberzell. Steffen Mengel holt auf dem LOTTO Thüringen Center Court seinen ersten Zähler nach langer Verletzungspause. Post-Express geht auf Rang drei in die EM-Pause.

Hier findet ihr den offiziellen Pressebericht der TTBL:

https://www.ttbl.de/news/post/64e38057e0b7510001c36c2d