#TTBL

Am 8. Januar 2022 geht es im Final Four um den begehrten Deutschen Tischtennis-Pokal. Im Halbfinale trifft der Post SV Mühlhausen auf den 1. FC Saarbrücken-TT. Zudem stehen sich Borussia Düsseldorf und der TTC Fulda-Maberzell gegenüber (Foto: BeLa Sportfoto).

Final Four 2022 muss ohne Zuschauer gespielt werden

Das Liebherr Pokal-Finale 2021/22 muss infolge der jüngsten
Entwicklungen der COVID-19-Pandemie leider ohne Zuschauer in
der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm ausgetragen werden. Gute
Nachrichten gibt es dennoch: Das Endspiel wird am 8. Januar 2022
live im Free-TV auf SPORT1 gezeigt, alle Entscheidungen des Tages
gibt es im Livestream auf Sportdeutschland.TV.

Einen bärenstarken Auftritt hat die erste Herren-Mannschaft des Post SV beim SV Werder Bremen um Doppel-Weltmeister Mattias Falck hingelegt. Der 3:0-Auswärtserfolg ließ die Müntzerstädter vorerst auf den fünften Platz der TTBL klettern (Foto: Christian Habel/Pixo).

Düsseldorf gewinnt Gipfeltreffen, Fulda und Mühlhausen auf Kurs

9. Spieltag: Machtdemonstration im Gipfeltreffen: Mit 3:1 hat Borussia Düsseldorf am Sonntag das Spitzenspiel in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen gewonnen. Matchwinner war einmal mehr Anton Källberg. Ebenfalls in den Top vier steht weiterhin der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell, der den TTC Zugbrücke Grenzau mit 3:1 bezwang. Auf Platz fünf vorgerückt ist der Post SV Mühlhausen dank eines 3:0-Erfolgs beim SV Werder Bremen.

Tischtennis Bundesliga (TTBL) | Meisterschaftspokal | Liebherr TTBL-Finale | Foto: BeLa Sportfoto

TTBL legt Rückrunden-Spielplan fest: Startschuss am 16. Januar 2022

Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) hat den Spielplan für die Rückrunde der Saison 2021/22 festgelegt. Der Startschuss für die zweite Saisonhälfte fällt mit dem 12. Spieltag am 16. Januar 2022, dann kommt es unter anderem zum Duell zwischen den TTF Liebherr Ochsenhausen und dem TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell.

Ovidiu Ionescu und die TTBL-Herren des Post SV stehen erstmals seit 2017 wieder im Final Four um den Deutschen Pokal (Foto: Christian Habel/Pixo).

Pokal-Halbfinale komplett: Post trifft auf Saarbrücken

Borussia Düsseldorf komplettiert das Teilnehmerfeld des Final Four: Der Titelverteidiger holte am Dienstag im Viertelfinale ein 3:0 gegen den TTC OE Bad Homburg und kämpft nun am 8. Januar 2022 um den Deutschen Tischtennis-Pokal.

Liebherr Pokal-Finale | Final Four | Tischtennis | ratiopharm arena | Foto: BeLa Sportfoto

Liebherr Pokal-Finale angesetzt: Final Four am 8. Januar 2022

Das Jahr 2022 startet mit einem Highlight: Am 8. Januar entscheidet sich im Liebherr Pokal-Finale, welches Team den ersten Titel der Saison erringt. Austragungsort des Final-Four-Turniers um den Deutschen Tischtennis-Pokal ist die ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm. Mit dabei können dann auch wieder Tausende Fans sein, das Ticketing für das Event ist am heutigen Freitag gestartet.

Zwei fulminanten Einzel spielte Post-Kapitän Daniel Habesohn gegen den TTC Fulda-Maberzell: Zunächst ließ der Mühlhäuser Meng Fan Bo kaum eine Chance, danach besiegte er den starken Quadri Aruna mit 3:2 (Foto: Christian Habel/Pixo).

Ochsenhausen gewinnt Tischtennis-Krimi, Mühlhausen bleibt auf dem Vormarsch

Spannung bis zum letzten Ballwechsel hat der 8. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL) geboten. In einer Nervenschlacht behaupteten sich am Sonntag die TTF Liebherr Ochsenhausen mit 3:2 gegen den TTC OE Bad Homburg und verteidigten damit den zweiten Tabellenrang. Ebenfalls mit 3:2 gewann der Post SV Mühlhausen gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Neuer Tabellendritter ist der 1. FC Saarbrücken TT, während Borussia Düsseldorf den bereits achten Saisonsieg holte.