#ErikSchreyer

Das Final Four um den Deutschen Tischtennis-Pokal ist für den Post SV gebucht. Entsprechend groß ist der Jubel bei den Mühlhäusern Ovidiu Ionescu, Erik Schreyer und Steffen Mengel (Foto: Christian Habel/Pixo).

Mühlhausen steht als erstes Team im Final Four

Der Post SV Mühlhausen hat zum ersten Mal seit 2017 den Sprung in das Final Four im Deutschen Tischtennis-Pokal geschafft. Mit 3:0 setzten sich die Thüringer am Sonntag im Viertelfinale gegen den ASV Grünwettersbach durch und qualifizierten sich damit als erstes Team für das Turnier der besten vier Mannschaften.

Pokal-Viertelfinale: Titelverteidiger Düsseldorf empfängt Bad Homburg, Vorjahres-Champion Grünwettersbach reist nach Mühlhausen

Nur ein Spiel trennt die Teams im Deutschen Tischtennis-Pokal noch vom Final Four. Auf dem Weg dorthin bekommt es Titelverteidiger Borussia Düsseldorf im Viertelfinale mit dem TTC OE Bad Homburg zu tun, Vorjahres-Champion ASV Grünwettersbach reist unterdessen zum Post SV Mühlhausen. Heimspiele gibt es für den 1. FC Saarbrücken TT gegen den SV Werder Bremen und den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell gegen den TTC Schwalbe Bergneustadt.