TTBL

TTBL

Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) ist die höchste Herren-Spielklasse der Bundesrepublik Deutschland. In der Saison 2020/21 kämpfen zwölf Teams um die Platzierungen; abgestiegen war der TTC Jülich, neu hinzugekommen ist der TTC OE Bad Homburg. Die vier punktbesten Vereine der regulären Spielzeit qualifizieren sich für die Play-off-Runde, in der in Halbfinals (Hin- und Rückspiel plus eventuelles drittes Duell) und einem großen TTBL-Finale in Frankfurt/Main der Deutsche Meister ermittelt wird. Grundvoraussetzung dafür ist natürlich, dass die Corona-Pandemie dem weltweiten und auch dem nationalen Sportgeschehen keinen neuerlichen Strich durch die Rechnung macht.

Titelträger ist der 1. FC Saarbrücken TT, der den Champion von 2019, die Tischtennisfreunde Ochsenhausen, im Endspiel entthront hat. Pokalsieger ist der ASV Grünwettersbach aus der Peripherie von Karlsruhe. Im Pokal gibt es nach den Achtel- und Viertelfinals ein „Final Four“, das aktuell immer Anfang des Kalenderjahres und zuletzt traditionell in Ulm/Neu-Ulm stattfindet. Alle Begegnungen der TTBL sind im Live-Stream zu verfolgen und werden kommentiert.

Der Post SV Mühlhausen 1951 e.V. ist seit 2013 ununterbrochen Mitglied in der Tischtennis Bundesliga; die fast regulär beendete Serie 2019/20 beschlossen die Thüringer auf dem fünften Platz – das beste Abschneiden in der bisherigen Vereinsgeschichte. Trainer ist Erik Schreyer (Inhaber DTTB-A-Lizenz). Sein momentaner Kader umfasst vier Herren: Daniel Habesohn (Österreich), Steffen Mengel (Deutschland), Lubomir Jancarik (Tschechische Republik) und Ovidiu Ionescu (Rumänien). Seine Heimspiele trägt der Post SV in der vereinseigenen Halle am Kristanplatz in Mühlhausen aus. Vereinspräsident ist Thomas Baier, Geschäftsführer ist Thomas Stecher.

Spielplan 1. Mannschaft Herren TTBL

Kalender

« November 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30