Aktuelles

Frischer Wind aus Frankreich

26.03.2021 | Von: Thomas Stecher // Fotos: Maria Stecher
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Der 21-jährige Irvin Bertrand komplettiert den TTBL-Kader des Post SV Mühlhausen für die Saison 2021/22. Der Linkshänder wechselt aus Chartres an den Kristanplatz

Mühlhausen. Nach drei Jahren durchgehender Konstanz in der Mannschaftsaufstellung präsentiert Tischtennis-Erstligist Post SV Mühlhausen zur Saison 2021/22 – die neunte der Thüringer insgesamt – ein neues Gesicht. Der 21-jährige Franzose Irvin Bertrand wird ab 1. Juli das Müntzerstädter Trikot tragen und in die Fußstapfen des scheidenden Lubomir Jancarik treten. Nach vier erfolgreichen Spielzeiten am Kristanplatz wird der hochgewachsene Tscheche (33) den Verein in Richtung Liga-Konkurrent TTC OE Bad Homburg verlassen.

„Wir hatten schon länger im Hinterkopf, dass wir uns verjüngen müssen. Mit Irvin haben wir die richtige Person und den richtigen Spielertyp dafür gefunden. Ich bin mir sicher, dass er einen neuen Impuls bei uns auslösen wird. Umgekehrt kann Irvin von unserer erfahrenen Mannschaft profitieren. Das Gesamtpaket wird für beide Seiten stimmen, davon bin ich überzeugt“, verriet Post-Trainer Erik Schreyer gegenüber der Tischtennis-Bundesliga (TTBL).

Irvin Bertrand wechselt aus der französischen Pro B zum Post SV; dort ist der Linkshänder mit seinem bisherigen Club, C Chartres TT, Tabellenführer und auf dem Sprung ins Oberhaus. Seinen Lebens- und Trainingsmittelpunkt hat der Schüler-Europameister von 2015 am „Liebherr Masters College“ in Ochsenhausen und nicht nur dadurch bereits Deutschland-Erfahrung. Beim SC Staig spielte er an der Seite von Ex-Postler Thilo Merrbach, mit dem FSV Mainz 05 war er in der 2. Bundesliga überaus erfolgreich. Nun folgt der „logische“ Schritt in die TTBL – und diesen möchte der sympathische Franzose gemeinsam mit dem Post SV gehen.

Für die Mühlhäuser ist die Kaderplanung – zumindest für die Bundesliga – abgeschlossen. Neben Bertrand, der das Postler-Quartett deutlich verjüngen wird, vertraut man auf die bewährte Schlagkraft von Kapitän Daniel Habesohn (34), Doppel-Vizeweltmeister Ovidiu Ionescu (31) und Steffen Mengel (32). Das Trio wird, natürlich noch gemeinsam mit Lubomir Jancarik, vom 12. bis zum 15. Mai bei Europe-Cup-Finalturnier in Kroatien aufschlagen, ehe die Blickrichtung nach Tokio und zu den Olympischen Spielen gehen wird.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031