Aktuelles

Saisonauftakt daheim gegen Pokalsieger

13.08.2020 | Von: Thomas Stecher / Fotos: Simon Stützer & Christian Habel
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Zum Start der Tischtennis-Bundesliga empfängt der Post SV Mühlhausen den ASV Grünwettersbach in der Halle am Kristanplatz. Hygienekonzepte müssen modifiziert werden

Mühlhausen. Es ging Schlag auf Schlag in den letzten Tagen beim Post SV Mühlhausen – ganz typisch für einen Tischtennis-Erstligisten. Zunächst ist die Freude groß gewesen über das vor allem logistisch günstige Los in der neu eingeführten ersten Runde der Champions League der Männer (TTCLM). Auch sportlich sollte die Aufgabe gegen den belgischen Vertreter TTC Sokah Hoboken eine lösbare sein für den Thüringer Club, der in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils bis in das Viertelfinale der „Königsklasse“ vorgedrungen war.

Anschließend folgte eine rasche und angenehme Kontaktaufnahme zwischen den Vereinen, die sich bisher noch nie sportlich gegenübergestanden haben – entsprechend war die Übereinkunft über die Termine der beiden Partien schnell und reibungslos erfolgt. Der Post SV wird – immer insofern es die Corona-Pandemie zulässt – am Mittwoch, 7. Oktober 2020, ab 20 Uhr, im Stadtteil von Antwerpen um eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel kämpfen, welches am Freitag, 23. Oktober 2020, in der Halle am Mühlhäuser Kristanplatz steigen soll.

Die ersten Antworten gab es derweil auch auf die Frage nach der anstehenden Saison in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) und im Deutschen Pokal-Wettbewerb. War der Liga-Start bereits für den 6. September avisiert worden, steht nun fest: Die Mühlhäuser werden mit einem Heimspiel beginnen. Zu Gast sein wird kein Geringerer als der amtierende Pokalsieger ASV Grünwettersbach. „Das ist natürlich gleich ein richtiger Leckerbissen. Leichte Aufgaben wird es in dieser TTBL-Runde ohnehin nicht geben. Doch die Duelle mit dem ASV sind immer etwas Besonderes“, ist bei Thomas Baier, dem Präsidenten des Post SV, die Vorfreude groß.

Damit die Partie überhaupt stattfinden kann, sind in den kommenden Tagen noch viele Fragezeichen zu beseitigen und etliche Hürden zu nehmen: „Die TTBL hat ein ausführliches Hygienekonzept vorgelegt, das den Spielbetreib an sich regelt und die Spieler sowie alle Beteiligten optimal schützen soll. Nun müssen wir diese Arbeitsgrundlage auf unsere Gegebenheiten herunterbrechen und von den zuständigen Behörden genehmigen lassen“, erklärt Thomas Baier den Fahrplan.

Die vielgestellte Frage, ob schon Anfang September wenigstens eine kleine Anzahl von Fans in die Halle am Kristanplatz darf kann indes noch nicht beantwortet werden. „Gibt es sichere Wege, die im Sinn des Infektionsschutzes funktionieren, werden wir diese beschreiten. Wir hoffen natürlich auf unser tolles Publikum, haben allerdings Alternativen in der Hinterhand“, sagt der Post-Präsident. Aufgrund der ungewissen Zukunft für die Kombination Hallensport und Zuschauer haben die Mühlhäuser Verantwortlichen bisher auf den Verkauf der begehrten Jahreskarten verzichtet. „Es gab viele Anfragen, doch wir wollen unseren Fans keine Entscheidung in Unsicherheit zumuten. Denn eines ist klar: Wir werden leider nicht vor ausverkauftem Haus anfangen können. Wir sind schon überglücklich, wenn der Spielbetrieb überhaupt wieder starten kann“, so Thomas Baier. Start des Duells Post SV gegen Grünwettersbach wird um 15 Uhr sein.

Die zweite Begegnung der TTBL-Saison führt die Mühlhäuser zum Deutschen Meister, 1. FC Saarbrücken TT (27. September 2020, 15 Uhr); knapp eine Woche später erwartet die Mannschaft von Trainer Erik Schreyer den TTC Fulda-Maberzell zum Derby (Freitag, 2. Oktober, 19 Uhr).

Der folgende Sonntag, 4. Oktober (15 Uhr), steht dann im Zeichen des nationalen Pokals. Der Post SV wird – definitiv auswärts – auf den Sieger der Vorrundengruppe 4 treffen. Mögliche Kontrahenten sind die Reserve des 1. FC Saarbrücken TT, der FSV Mainz 05, Fortuna Passau (alle 2. Bundesliga) oder Vorjahres-Gegner TTC Hohenstein-Ernstthal (3. Bundesliga).

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« August 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31