Aktuelles

Mengel macht Sprung nach vorne

04.03.2020 | Von: Thomas Stecher // Fotos: Christian Habel
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Der Erstliga-Spieler vom Post SV Mühlhausen klettert in der März-Weltrangliste um 17 Plätze. Daniel Habesohn, Ovidiu Ionescu und Lubomir Jancarik fallen leicht zurück

Mühlhausen. Nachdem Steffen Mengel von Tischtennis-Erstligist Post Mühlhausen am vergangenen Wochenende bei den 88. Nationalen Deutschen Meisterschaften die Bronzemedaille im Herren-Einzel erobert hatte, dürfte den Siegerländer nun auch ein Blick auf die aktuelle Weltrangliste der Internationalen Tischtennis-Föderation (ITTF) sehr erfreuen. Seinem Ziel, in diesem Jahr unter die Top 100 zurückzukehren, ist Mengel mit dem März-Ranking ein erhebliches Stück nähergekommen. Der Postler, bei den Spanish Open jüngst bis in das Semifinale vorgedrungen, ist um satte 17 Plätze nach oben geklettert und liegt nun auf Rang 116.

Ein wenig an Boden verloren haben indes Post-Kapitän Daniel Habesohn (Österreich), Ovidiu Ionescu (Rumänien) und Lubomir Jancarik (Tschechien) – das Trio ist dieser Tage auch bei den Qatar Open in Doha im Einsatz. Habesohn, frisch gebackener Staatsmeister Österreichs, steht auf Platz 34 (-3), Rumäniens Dreifach-Meister Ionescu ist 60. (-3) und Lubomir Jancarik, in seiner Heimat mit Einzel-Bronze dekoriert, ist die Nummer 93 (-2).

Am kommenden Sonntag, 8. März (15 Uhr), hat der Post SV zum letzten Heimspiel der laufenden Saison in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) den TTC „Schwalbe“ Bergneustadt zu Gast. Karten sind noch an der Tageskasse verfügbar.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Juli 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031