Aktuelles

Daniel Habesohn bleibt die 31 der Welt

05.02.2020 | Von: Thomas Stecher // Fotos: Christian Habel
Kategorie: Daniel Habesohn, Ovidiu Ionescu, Lubomir Jancarik, Steffen Mengel

Der österreichische Kapitän von Tischtennis-Erstligist Post SV Mühlhausen startet am Wochenende beim „Europe Top-16 Cup“ in Montreux. Ionescu, Jancarik und Mengel büßen jeweils Plätze in der Februar-Weltrangliste ein

Mühlhausen. Wenig Bewegung in der Februar-Weltrangliste der Internationalen Tischtennis-Föderation (ITTF) aus Sicht des Post SV Mühlhausen: Kapitän Daniel Habesohn hält seinen sehr guten 31. Rang – obgleich er in den vergangenen Wochen, von mehreren Krankheiten gehandicapt, nicht wie gewohnt auf dem internationalen Parkett glänzen konnte.

Habesohns Mannschafskameraden haben indes einige Plätze eingebüßt. Der rumänische Vize-Weltmeister im Doppel, Ovidiu Ionescu, verliert zwei Positionen und ist aktuell die Nummer 57; ebenso erging es Lubomir Jancarik (Tschechische Republik) – er wird auf Platz 91 geführt.

Steffen Mengel, der für 2020 sein Comeback in die Top 100 der Tischtennis-Welt avisiert hat, steht auf Rang 133 (vorher: 129). Am Donnerstag greift der Siegerländer bei den „Spanish Open“ in Granada in das Geschehen der Hauptrunde ein.

Ein hochklassiges Wochenende steht indes Daniel Habesohn bevor. Die Nummer 1 Österreichs wird sein Heimatland und den Post SV zum zweiten Mal beim „Europe Top-16 Cup“ in Montreux vertreten. Am 8. und 9. Februar messen die besten Damen und Herren des Kontinents in dem Schweizer Nobelort, der für sein Jazz-Festival weltberühmt ist, ihre Kräfte. 2019, bei seiner Premiere, hatte Habesohn das Husarenstück vollbracht und war bis in das Halbfinale vorgedrungen. Dort hatte Weißrusslands Tischtennis-Legende Vladimir Samsonov knapp die Nase vorn gehabt; im Spiel um Bronze folgte eine unglücklich 3:4-Niederlage gegen Deutschlands Superstar Timo Boll. „Ich möchte, wie im letzten Jahr, ins Halbfinale kommen und das Ergebnis, wenn möglich, noch überbieten. Ich fühle mich in Montreux sehr wohl, die Bedingungen sind perfekt“, hat Habesohn in einem Interview mit der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU) verlautbaren lassen.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« April 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
 12345
678
  • 08.04.2020
  • 19:30 Uhr Post SV 5 - Germania MHL
    19:30 Uhr Post SV 5 - Germania MHL
9101112
131415161718
  • 18.04.2020
  • 17:00 Uhr TTC Schwarza - Post SV 2
    17:00 Uhr TTC Schwarza - Post SV 2
19
202122232425
  • 25.04.2020
  • 14:00 Uhr Blau-Weiß Weißensee - Post SV 4
    14:00 Uhr Blau-Weiß Weißensee - Post SV 4
26
27282930