Aktuelles

Von verlorenem Posten toll zurück gekämpft

11.11.2019 | Von: Maria Stecher
Kategorie: 2. Mannschaft Herren

In der Tischtennis-Thüringenliga holt die zweite Mannschaft des Post SV drei Punkte aus zwei Heim-Partien. Lohn ist der vorläufige dritte Tabellenplatz im Oberhaus des TTTV

Mühlhausen. Intensiver, aber letztlich sehr erfolgreicher Doppelspieltag für die Erstliga-Reserve des Post SV Mühlhausen in der Tischtennis-Thüringenliga. Im ersten Duell fuhren die Hausherren einen am Ende doch recht ungefährdeten 9:5-Erfolg ein; gegen die spielstarke dritte Vertretung des SV Schott aus Jena erkämpfte die Truppe um Spielertrainer Erik Schreyer danach ein wertvolles, nicht unbedingt zu erwartendes 8:8-Unetschieden. „Das waren zwei gute Vorstellungen. Wie am Anfang der Saison schon vermutet, haben wir eine geniale Truppe zusammen. Wir haben Spaß am Tisch, ohne die nötige Ernsthaftigkeit und die Leistungsbereitschaft vermissen zu lassen. Gegen Schwarza war der Sieg nie wirklich gefährdet, das Abendspiel gegen Jena war einfach sensationell“, konstatierte ein zufriedener Erik Schreyer.

Zunächst hatten es die Mühlhäuser am heimischen Kristanplatz mit der guten Mannschaft aus Schwarza zu tun. Allerdings konnten die Gastgeber zumindest in diesem Duell auf ihre beste Aufstellung zurückgreifen – entsprechend wurden zu Beginn zwei der drei Doppel gewonnen. Vor allem das Duo Christian Reim und Simon Stützer glänzte gegen Schwarzas Top-Kombination Philipp Tresselt/Jan Dömming mit einem sehr überzeugenden 3:1 in den Sätzen. In den folgenden Einzeln unterstrich Erik Schreyer seine Ausnahmestellung in der Thüringenliga, doch auch Christian Reim, Fabian und Michael Günzel sowie der erneut famos aufgelegte Simon Stützer lenkten die Partie in die von den Müntzerstädtern gewünschte Richtung. Nur Talent Vincent Kazuch ging leer aus.

Dafür sollte der junge Sportgymnasiast im Abendspiel gegen den SV Schott eine zentrale Rolle einnehmen: „Jena kam mit breiter Brust und einem Sieg im Gepäck direkt aus Tabarz zu uns. Wobei ein weiterer guter Mann extra nach Mühlhausen gereist ist, so dass wir es mit einem wirklich gefährlichen Gegner zu tun hatten. Und wir mussten obendrein noch auf Christian Reim verzichten, der am Abend für seine Firma im Einsatz sein musste“, erklärte Schreyer. Fast permanent liefen die Postler einem Rückstand hinterher, drohten beim 6:8 aus ihrer Sicht, die Verliererstraße nicht mehr verlassen zu können. Doch eben Vincent Kazuch ließ sich nicht beirren, verkürzte in überzeugender Manier auf 7:8 und ermöglichte erst das Entscheidungsdoppel. In diesem lagen Erik Schreyer und Fabian Günzel gegen Ex-Postler Hasan Bradei und Raphael Leibig rasch mit 2:0 in Front, mussten dennoch in den fünften Satz. Trotz zweier „übler“ Netzbälle gegen sich schafften es die Mühlhäuser, auf 11:7 und somit auf 8:8 zu stellen. Entsprechend groß war der Jubel bei den gut 65 Fans.

„Das Remis fühlt sich wie ein Sieg an. Mit diesem Punkt war nicht unbedingt zu rechnen. Kompliment an die Mannschaft. Platz drei ist der verdiente Lohn der bisherigen Arbeit“, sagte Schreyer.

Als nächste Begegnung steht für Post 2 am 23. November, 15.30 Uhr, der „Schlager“ beim Tabarzer SV auf dem Programm.

Post SV Mühlhausen II – TTC HS Schwarza 9:5

Post SV Mühlhausen II – SV SCHOTT Jena III 8:8

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Dezember 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1
23
  • 03.12.2019
  • TTBL 19:00 Uhr Post SV 1 - Borussia Düsseldorf
    TTBL 19:00 Uhr Post SV 1 - Borussia Düsseldorf
45
  • 05.12.2019
  • Champions League: 19:00 Uhr Post SV 1 - Leka Enea TDM (Spanien)
    Champions League: 19:00 Uhr Post SV 1 - Leka Enea TDM (Spanien)
67
  • 07.12.2019
  • TTBL 19:00 Uhr Post SV 1 - TTC Neu-Ulm
    TTBL 19:00 Uhr Post SV 1 - TTC Neu-Ulm
8
910
  • 10.12.2019
  • Champions League: 15:00 Uhr Fakel Gazprom Orenburg - Post SV 1
    Champions League: 15:00 Uhr Fakel Gazprom Orenburg - Post SV 1
1112131415
  • 15.12.2019
  • TTBL 15:00 Uhr 1.FC Saarbrücken TT - Post SV 1
    TTBL 15:00 Uhr 1.FC Saarbrücken TT - Post SV 1
1617181920
  • 20.12.2019
  • TTBL 19:00 Uhr Post SV 1 - TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
    TTBL 19:00 Uhr Post SV 1 - TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
2122
  • 22.12.2019
  • TTBL 15:00 Uhr TTC Zugbrücke Grenzau - Post SV 1
    TTBL 15:00 Uhr TTC Zugbrücke Grenzau - Post SV 1
23242526272829
3031