Aktuelles

Post SV schickt vier Talente zur deutschen Meisterschaft

31.01.2019 | Von: Thomas Stecher
Kategorie: Jugend

Schülerin Denise Husung erobert bei den „Mitteldeutschen“ im Tischtennis die Goldmedaille für Mühlhäuser Equipe

Weißensee. „Die Resultate sind einfach sensationell. Ich bin mir nicht sicher, ob es das ist in fast 68 Jahren Vereinsgeschichte schon einmal gegeben hat“, zeigte sich Post Mühlhausens Chef-Trainer Erik Schreyer nach der 9. Auflage der mitteldeutschen Tischtennis-Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler sowie der weiblichen und männlichen Jugend un gewohnt euphorisch. Grund dafür hatten ihm seine Schützlinge in Weißensee im Thüringer Landkreis Sömmerda allerdings auch genug geben. Einmal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze sowie ein toller Rang 8 und vier Startplätze für die deutschen Meisterschaften – ein Abschneiden, das es selbst für die durchaus erfolgsverwöhnten Mühlhäuser bisher noch nicht gegeben hat.

Den größten Wurf landete die 13-jährige Denise Husung, die erst Ende des letzten Jahres vom Bovender SV (Niedersachsen) zum Post SV gewechselt war. Doch zunächst musste sich die veranlagte Umkehrspielerin – sie praktiziert eine nicht alltägliche Kombination aus klassischer Abwehr und modernen Offensivelementen – ihrer nicht minder talentierten Vereinskameradin Lilian Nicodemus (14) mit 0:3 in den Sätzen geschlagen geben.

Allerdings gab Denise im weiteren Verlauf des Schülerinnen-Turniers, die „Mitteldeutsche“ wurde in allen vier Kategorien als eine klassische Rangliste im Modus jeder- gegen-jeden gespielt, nur noch einen einzigen Satz ab und feierte zehn Siege in Serie.

Luc Röttig fehlen nur zwei Sätze zu Platz 1

Da Lilian ihr Duell mit Helene Flader (TSV Tangermünde) überraschend verlor (2:3), sicherte sich Denise aufgrund des klar besseren Satzverhältnisses den ersten Platz – „Lilly“ wurde knapp dahinter Zweite. Die beiden Mädels werden den Post SV bei den nationalen Meisterschaften vertreten. Das großartige Mühlhäuser Abschneiden bei den Schülerinnen rundete Heidi Hildebrand (11) ab, die als eine der Jüngsten und von Rückenproblemen gehandicapt gute Achte wurde.

Auch bei den Schülern wurden die Müntzerstädter Leistungen mit zwei wertvollen Medaillen und der Quali für die „Deutschen“ belohnt: Luc Röttig (14) spielte stark auf, unterlag nur dem späteren Sieger Nadeem Alwan vom SV Dresden-Mitte – der Sachse hatte am Ende einen einzigen Satz weniger verloren als Luc.

Knapp dahinter landete Fabian Günzel (14), der Alwan 3:2 schlagen konnte, jedoch gegen seinen Teamgefährten Luc Röttig mit 1:3 sowie Simon Frank von der DJK Biederitz (1:3) unterlegen war.

„Mein Trainerteam und ich sind sehr stolz auf das Erreichte. Nun werden wir uns auf die DM vorbereiten“, sagte Erik Schreyer.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« August 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1234
567891011
121314151617
  • 17.08.2019
  • TTBL: 19:00 Uhr Borussia Düsseldorf - Post SV 1
    TTBL: 19:00 Uhr Borussia Düsseldorf - Post SV 1
18
19202122232425
  • 25.08.2019
  • TTBL: 15:00 Uhr TTC Neu - Ulm- Post SV 1
    TTBL: 15:00 Uhr TTC Neu - Ulm- Post SV 1
262728293031
  • 31.08.2019
  • 14:30 Uhr Post 2 - TTC Saalfeld
    14:30 Uhr Post 2 - TTC Saalfeld
  • 10:00 Uhr Post SV Jugend - Einheit Worbis
    10:00 Uhr Post SV Jugend - Einheit Worbis