Aktuelles

Zu hektisch agiert

28.11.2018 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 2. Mannschaft Herren

Post-Reserve unterliegt in der 3. Tischtennis-Bundesliga beim ASC Grünwettersbach II mit 3:6

Grünwettersbach. Ganz bittere 3:6-Schlappe bei der Reserve des ASV Grünwettersbach für die zweite Männer-Mannschaft des Post SV Mühlhausen in der 3. Tischtennis-Bundesliga. „Wir hatten uns sehr viel vorgenommen, wollten uns mit einem Sieg in Karlsruhe ein Stück in Richtung Mittelfeld der Tabelle schieben. Das ist allerdings gründlich in die Hosen gegangen“, erklärte ein konsternierter Erik Schreyer.

Dabei hatte gerade der Spielertrainer der Mühlhäuser nichts unversucht gelassen, die Niederlage beim Vorletzten der Südstaffel zu verhindern. Zunächst gewann er an der Seite von Jakub Figel das Doppel gegen die Kombination Benito/Dias Almeida relativ klar mit 3:1. Danach schlug Schreyer auch Javier Benito (3:1) und Adar Alguetti (3:0).

Das sollte es aber auch schon gewesen sein für die Gäste: Jakub Figel hatte einen „gebrauchten Tag“ erwischt und konnte in beiden Einzeln im oberen Paarkreuz keinen einzigen Satzgewinn verbuchen. Beste Chancen, das Resultat deutlich angenehmer zu gestalten, hatte Mühlhausens Benno Oehme. Allerdings agierte der deutsche U23-Nationalspieler in den entscheidenden fünften Sätzen gegen Siddharta Dias Almeida sowie Daniel Kleinert jeweils zu hektisch, um sich für seine gezeigten Leistungen auch mit Punkten zu belohnen.

Die Post-Zweite bleibt – trotz der Niederlage – weiter auf dem ersten Nichtabstiegsplatz (8.).

ASV Grünwettersbach II - Post SV Mühlhausen II 6:3

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Juni 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930