Aktuelles

Wenzel führt Post-Reserve zum ersten Erfolg der Saison

25.10.2018 | Von: Maria Schirmer
Kategorie: 2. Mannschaft Herren

In der 3. Tischtennis-Bundesliga ringen Mühlhausens Männer den starken Aufsteiger aus Hohenstein knapp 6:4 nieder

Mühlhausen. Nach der 2:6-Auftaktniederlage gegen Aufsteiger SV Kornwestheim und dem 5:5 gegen den TTC Wohlbach ist der zweiten Herren-Mannschaft des Post SV Mühlhausen der erste Sieg der laufenden Saison in der 3. Tischtennis-Bundesliga (Staffel Süd) gelungen. An eigenen Tischen in der Halle am Kristanplatz bezwang die Müntzerstädter Erstliga-Reserve den namhaft besetzten Neuling vom SV Hohenstein-Ernstthal mit 6:4.

Und das, obwohl die nominelle Nummer 1, Spielertrainer Erik Schreyer, aufgrund einer leichten Oberschenkelverletzung nur zu Beginn in den Doppeln zur Verfügung gestanden hatte. Für ihn rückte Mitteldeutschlands Vizemeister, Andreas Wenzel, mit in die Mannschaft – und er schlug sich nicht nur in den Einzeln mit Bravour. Zu Beginn der im Kampf um den Klassenerhalt wichtigen Partie zeigte Wenzel an der Seite von U23-Nationalspieler Benno Oehme eine ganz feine Leistung; das Duo konnte die Hausherren mit einem 3:1 über Nick Neumann-Manz und Roland Krmaschek mit 1:0 in Führung bringen. Dass danach Erik Schreyer und Jakub Figel im Duell mit Miroslav Horejsi/Andrey Milovanov einen 1:2-Satzrückstand noch in ein 3:2 umwandelten, sollte sich in der Endabrechnung als extrem wertvoll erweisen.

Denn in den folgenden beiden Einzelrunden war die Begegnung mit den ambitionierten Sachsen aus der Geburtsstadt des Schriftstellers Karl May völlig ausgeglichen. Zunächst einmal stellten die Gäste aber auf 2:2: Der Slowake Jakub Figel unterlag Andrey Milovanov mit 1:3 und Benno Oehme verlor gegen den äußerst erfahrenen Tschechen Miro Horejsi, der schon vor Spielbeginn alle gerade noch vertretbaren Kniffe der psychologischen „Kriegsführung“ angewendet hatte, mit 0:3.

0:2-Satzrückstand noch in 3:2 gewandelt

So mussten Alexander Gerhold, der in den Doppeln aus taktischen Gründen noch ausgesetzt hatte, und eben Andreas Wenzel in die Bresche springen. War der Erfolg von Gerhold gegen Johann Koschmieder (3:1) durchaus auf der Rechnung gewesen, so überraschte Wenzel gegen Abwehr-Routinier Krmaschek mit einem nervenstarken 3:2. Dabei hatte der Mühlhäuser sogar mit 0:2 in Sätzen hinten gelegen.

Doch die Hohensteiner waren keinesfalls abgeschüttelt. Horejsi gab auch Figel klar mit 0:3 das Nachsehen, doch am Nebentisch zeigte der 18-jährige Oehme seine ganze Qualität und bezwang Milovanov mit 3:0. Der Gesamtsieg war nun greifbar nahe, allerdings fand Gerhold gegen die Defensive von Krmaschek zu wenige probate Lösungen (0:3). Davon ließ sich Wenzel jedoch nicht aus dem Takt bringen; er hatte beim 3:0 über Koschmieder wenig Mühe und versetzte seine Teamkameraden in Partystimmung.

Am Samstag, 17.30 Uhr, wird der SV Schott Jena vorstellig.

Post SV Mühlhausen II - SV SR Hohenstein-E. 6:4

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
  • 06.04.2019
  • 15:00 Uhr Post SV 4 - Waltershausen
    15:00 Uhr Post SV 4 - Waltershausen
  • 15:00 Uhr SV Wingerode - Post SV 3
    15:00 Uhr SV Wingerode - Post SV 3
7
8910111213
  • 13.04.2019
  • 09:00 Kreisrangliste Damen / Herren
    09:00 Kreisrangliste Damen / Herren
14
  • 14.04.2019
  • 14:00 Uhr SV SR Hohenstein E. - Post SV 2
    14:00 Uhr SV SR Hohenstein E. - Post SV 2
  • 11:00 Uhr Deutsche Pokalmeisterschaften für untere Spielklassen
    11:00 Uhr Deutsche Pokalmeisterschaften für untere Spielklassen
15161718192021
22232425262728
2930