Aktuelles

Ein „Heimspiel“ in Hessen

16.10.2018 | Von: Maria Schirmer
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Enthusiastische Fans von Post Mühlhausen tragen ihre Mannschaft gegen Fulda an die Spitze der Tischtennis-Bundesliga

Fulda. Das erste „Highlight-Auswärtsspiel“ der laufenden Saison der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) ist für die Herren des Post SV Mühlhausen und ihren lautstarken Anhang in der Tat zu einem echten Höhepunkt mutiert. Am 7. Spieltag gewannen die Thüringer ausgerechnet das mittlerweile prestigeträchtige Derby beim osthessischen TTC Fulda-Maberzell mit 3:0 und hievten sich, dank der Klarheit des Erfolges, an Rekordmeister Borussia Düsseldorf vorbei auf Platz 1 des Tableaus. Für den Post SV war es der erste Erstliga-Sieg in Fulda überhaupt.

Einen gehörigen Anteil daran hatten auch die Mühlhäuser Fans. Sie eroberten Wilmington-Halle quasi im Sturm und kitzelten der Mannschaft von A-Lizenz-Trainer Erik Schreyer auch die allerletzten Prozente heraus.

Das war allerdings auch bitter nötig, denn die Hausherren ließen wahrlich nichts unversucht, die Punkte auf ihr Konto zu verbuchen. Alle drei Einzel bis zum finalen 3:0 gingen über die volle Distanz, dem 400-köpfigen Publikum wurde feinste Tischtennis-Kost gereicht, und an Spannung war die Partie ebenso kaum zu überbieten. „Das war einfach unglaublich. Auswärts eine so heiße Atmosphäre habe ich selbst bei Post noch nie erlebt. Wahnsinn. Die Jungs und ich sind extrem dankbar“, erklärte Vize-Europameister Ovidiu Ionescu, der den Sack letztlich zubinden konnte.

„Das war für uns einfach ein perfekter Tag. Die Stimmung war toll, die Mannschaft hat zum ersten Mal in Fulda gewonnen und wir sind auf Rang 1 geklettert. Tischtennis-Herz, was willst du mehr“, fragte sich da auch Post Mühlhausens Fan-Beauftragter Theo Schmidt. Er hatte die Auswärtsfahrt, die zu einem „Heimspiel“ in Hessen geworden ist, organisiert. Es war seine erste große Amtshandlung und Teil des von der TTBL und den elf Erstligisten verabschiedeten „Masterplans“, der die Qualität der 1. Liga weiter steigern soll.

„Ein besonderes Dankeschön geht an die Verantwortlichen des TTC Fulda-Maberzell, die im Vorfeld gemeinsam mit uns eine gute Lösung für die Gäste-Tickets gefunden haben“, sagte Schmidt.

Als zweiten Höhepunkt an fremden Tischen hat der Fan-Beauftragte das zweite Derby, das Spiel beim TSV Bad Königshofen, auserkoren. Dieses findet am 27. Januar 2019 statt. Das „Heim-Highlight“ soll – wie könnte es auch anders sein – das Rückspiel gegen Fulda am 10. Februar 2019 werden. Dafür laufen die Planungen bereits seit Saisonbeginn auf Hochtouren. „Mehr wird aber noch nicht verraten“, sagte Theo Schmidt.

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell - Post SV Mühlhausen 0:3

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
  • 06.04.2019
  • 15:00 Uhr Post SV 4 - Waltershausen
    15:00 Uhr Post SV 4 - Waltershausen
  • 15:00 Uhr SV Wingerode - Post SV 3
    15:00 Uhr SV Wingerode - Post SV 3
7
8910111213
  • 13.04.2019
  • 09:00 Kreisrangliste Damen / Herren
    09:00 Kreisrangliste Damen / Herren
14
  • 14.04.2019
  • 14:00 Uhr SV SR Hohenstein E. - Post SV 2
    14:00 Uhr SV SR Hohenstein E. - Post SV 2
  • 11:00 Uhr Deutsche Pokalmeisterschaften für untere Spielklassen
    11:00 Uhr Deutsche Pokalmeisterschaften für untere Spielklassen
15161718192021
22232425262728
2930