Aktuelles

Der Rekordmeister kommt an den Kristanplatz

08.09.2018 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Am 4. Spieltag der Tischtennis-Bundesliga fordert Post Mühlhausen Tabellenführer Borussia Düsseldorf

Mühlhausen. Dieses Wochenende in Mühlhausen ist auch aus rein sportlicher Sicht schon fast überbordend gut gefüllt. Am heutigen Samstag, ab 10 Uhr, lockt der 1. Sport- und Fun-Tag an den Untermarkt. Dort haben die Mühlhäuser Vereine, auch Tischtennis-Erstligist Post SV Mühlhausen, die Möglichkeit, sich den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt vorzustellen. Parallel dazu kann man einen sportlichen Schwenk ins Aue-Stadion machen, wo der 24-Stunden-Staffellauf steigt und einen Sportsonntag der Superlative einläutet. Um 15 Uhr wird am 4. Spieltag der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) mit Borussia Düsseldorf der Rekordmeister vorstellig, ab 16 Uhr hat Fußball-Landesklässler FC Union Mühlhausen den schier übermächtigen Drittligisten FC Carl Zeiss Jena zu Gast.

„Es ist natürlich schade, wenn sich solche sportlichen Großereignisse überschneiden. Allerdings ist das nicht die Schuld der Vereine, Spielpläne und Ansetzungen sind schon lange kein Wunschkonzert mehr. Ich hoffe dennoch, dass alle Veranstaltungen eine gute Resonanz erfahren. Mühlhausen als Sportstadt hat sich das verdient“, sagt Thomas Baier, der Präsident des Post SV.

Ihm jedenfalls ist nicht Bange, dass der „Hexenkessel“ am Kristanplatz bis auf den letzten Rang gefüllt sein wird. Denn das Kräftemessen mit dem amtierenden deutschen Meister, deutschen Pokalsieger und Champions-League-Sieger aus Düsseldorf ist ein frühes Gipfeltreffen in der noch jungen TTBL-Saison. „Wenn man zu einem derart frühen Zeitpunkt von einem Spitzenspiel sprechen möchte, dann ist es Post gegen die Borussia, auch wenn die Favoritenrolle ganz eindeutig bei unseren Gästen liegt“, meint Mühlhausens Trainer Erik Schreyer.  Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen; die Borussen haben bereits drei Erfolge eingefahren, die Postler haben in Bergneustadt (3:2) und daheim gegen Vizemeister TTF Ochsenhausen (3:1) gewonnen. „Dieser Sieg gegen den Meisterschaftsfavoriten sagt schon alles und ist uns Warnung genug“, sagte Düsseldorfs Manager Andreas Preuß gegenüber der TTBL. Ob das alleine den Champion dazu veranlasst, Timo Boll mit nach Thüringen zu bringen, ist indes fraglich. Nicht das Zittern vor dem Kristanplatz, jedoch zwei andere Argumente könnten für ein Aufschlagen des Superstars sprechen: Mit einem weiteren Sieg hätten sich die Düsseldorfer an der Tabellenspitze bereits gut Luft verschafft, wobei ihnen auch ohne Boll die zwei Punkte mehr als zuzutrauen sind. Allerding beginnt in gut einer Woche die Europameisterschaft im spanischen Alicante, und es ist durchaus vorstellbar, dass sich Bundestrainer Jörg Roßkopf durchaus noch einen Wettkampfeinsatz des Weltranglisten-Vierten wünscht.

Wie auch immer: Beide Trainer, Erik Schreyer für Post und Danny Heister für Düsseldorf, lassen sich taktisch nicht in die Karten schauen. „Wir haben mit Ovidiu Ionescu, Daniel Habesohn, Lubomir Jancarik und Steffen Mengel das komplette Personal an Bord. Es bleibt also dabei, wir werden alle gemeinsam und recht kurzfristig über unsere Aufstellung entscheiden“, setzt Schreyer sein Pokerface auf.

Fakt ist derweil, dass der Kristanplatz am Sonntag für Autos Tabu ist: „Es ist unglaublich viel los in der Stadt, daher müssen Gäste ihre Autos entweder am Entenbühl oder am Blobach abstellen. Von beiden Parkplätzen aus, ist unsere Halle ganz bequem zu Fuß erreichbar“, erklärt Thomas Baier.

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Februar 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1
  • 01.02.2019
  • 18:00 Uhr Post Jugend 2 - TWB Bad Langensalza
    18:00 Uhr Post Jugend 2 - TWB Bad Langensalza
2
  • 02.02.2019
  • 15:30 Uhr Herbsleben - Post SV 4
    15:30 Uhr Herbsleben - Post SV 4
  • 18:00 Uhr TTC Weimar - Post SV 3
    18:00 Uhr TTC Weimar - Post SV 3
3
456
  • 06.02.2019
  • 19:30 Uhr Post SV 7 - VSG Oberdorla 3
    19:30 Uhr Post SV 7 - VSG Oberdorla 3
7
  • 07.02.2019
  • 19:30 Uhr Bad Tennstedt - Post SV 5
    19:30 Uhr Bad Tennstedt - Post SV 5
8
  • 08.02.2019
  • Champions League: 15:00 Uhr UMMC Jekaterinburg - Post SV 1
    Champions League: 15:00 Uhr UMMC Jekaterinburg - Post SV 1
9
  • 09.02.2019
  • 17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wöschbach
    17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wöschbach
10
  • 10.02.2019
  • TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
    TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
11
  • 11.02.2019
  • 19:00 Uhr Blau-Weiß MHL 4 - Post SV 7
    19:00 Uhr Blau-Weiß MHL 4 - Post SV 7
121314
  • 14.02.2019
  • 19:00 Uhr Germania MHL 2 - Post SV 7
    19:00 Uhr Germania MHL 2 - Post SV 7
15
  • 15.02.2019
  • 19:00 Uhr Post SV 4 - Lok Erfurt 1
    19:00 Uhr Post SV 4 - Lok Erfurt 1
16
  • 16.02.2019
  • 18:00 Uhr TTC Wohlbach - Post SV 2
    18:00 Uhr TTC Wohlbach - Post SV 2
  • 13:30 Uhr Post SV 3 - Herbsleben
    13:30 Uhr Post SV 3 - Herbsleben
17
  • 17.02.2019
  • TTBL 15:00 Uhr ASV Grünwettersbach - Post SV 1
    TTBL 15:00 Uhr ASV Grünwettersbach - Post SV 1
181920
  • 20.02.2019
  • 19:30 Uhr Post SV 6 - SV Diedorf 1
    19:30 Uhr Post SV 6 - SV Diedorf 1
21
  • 21.02.2019
  • 19:30 Uhr Post SV 5 - DJK Struth
    19:30 Uhr Post SV 5 - DJK Struth
2223
  • 23.02.2019
  • 12:30 Uhr Post SV 4 - Sponeta Erfurt 3
    12:30 Uhr Post SV 4 - Sponeta Erfurt 3
24
  • 24.02.2019
  • TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - 1.FC Saarbrücken TT
    TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - 1.FC Saarbrücken TT
  • 10:00 Uhr Lok Erfurt 1 - Post SV 3
    10:00 Uhr Lok Erfurt 1 - Post SV 3
252627
  • 27.02.2019
  • 19:30 Uhr Post SV 7 - Aufbau MHL
    19:30 Uhr Post SV 7 - Aufbau MHL
28
  • 28.02.2019
  • 19:30 Uhr Post SV 5 - Blau-Weiß MHL 2
    19:30 Uhr Post SV 5 - Blau-Weiß MHL 2