Aktuelles

Post SV weiter heimstark

16.01.2018 | Von: Thomas Rudolph (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Mühlhäuser Tischtennis-Erstligist bezwingt den TTC Bergneustadt souverän mit 3:0

Mühlhausen. Es bleibt dabei – Post Mühlhausen ist in dieser Tischtennis-Saison weiter eine Heimmacht. Fünf Duelle bestritten die Thüringer am heimischen Kristanplatz, fünf 3:0-Siege wurden eingefahren. So auch am Sonntag gegen den Vorletzten Bergneustadt, gegen den sich das Team um Trainer Erik Schreyer im Hinspiel noch knapp mit 3:2 behaupten konnte. „Man hat gemerkt, dass uns die Weihnachtspause gut getan hat. Die Spieler waren gut erholt und frei im Kopf. Ich bin begeistert von meinen Spielern“, freute sich Schreyer.

Nicht nur aufgrund des Fehlens von Gästeakteur Steffen Mengel (Muskelzerrung) ging Post als Favorit ins Spiel und sollte diese Rolle im Verlauf auch bestätigen. Schreyer setzte diesmal Daniel Habesohn als Nummer 1 und hatte mit dieser Taktik Erfolg. Gegen den Spanier Alvaro Robles hatte der Österreicher nur im ersten Satz Probleme (12:10), um danach souverän sein Spiel durchzuziehen und mit 3:0 (12:10, 11:4, 11:5) zu gewinnen.

Dies brachte Spitzenspieler Ovidiu Ionescu, mit dem die Thüringer kürzlich bis 2020 verlängert haben, in eine angenehme Ausgangslage. Furios spielte er im ersten Durchgang gegen Nationalspieler Benedikt Duda auf, ließ sich aber den Folgesatz „klauen“. Es entwickelte sich ein spannendes Duell, in dem der Rumäne in den entscheidenden Situationen das bessere Ende für sich besaß und letztlich mit 3:1 gewann (11:3, 10:12, 11:9, 11:8).

Kommenden Montag in Ochsenhausen

Damit war eine Vorentscheidung gefallen; Lubomir Jancarik konnte das Duell bereits für Mühlhausen entscheiden. Er traf auf den indischen Routinier Sharath Kamal Achanta. Tolle Ballwechsel und einige Glücksbälle in Form von Kanten- und Netzbällen prägten das Geschehen, wobei Posts Tscheche, unterstützt vom lautstarken Publikum, die besseren Antworten parat hatte. Er verwandelte seinen vierten Matchball zum verdienten 3:1-Sieg (13:11, 11:13, 11:8, 11:7) und ließ die Gastgeber jubeln.

Ungewohnt ist derweil die Ansetzung des nächsten Ligaspiels. Am 22. Januar (Montag) sind die Mühlhäuser beim TTF Ochsenhausen gefordert (19.30 Uhr). „Jetzt kommen die Kracherspiele“, so Erik Schreyer.

Post SV Mühlhausen - TTC Schwalbe Bergneustadt 3:0

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Mai 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031