Aktuelles

Tadelloser Kampfgeist durch Punktgewinn belohnt

02.02.2015 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

In der Tischtennis-Oberliga kommt die dritte Mannschaft des Post SV Mühlhausen zu einem 8:8 über den Tabellendritten aus Biederitz

Mühlhausen. Einen sehr wichtigen Zähler im Kampf um den Ligaverbleib in der mitteldeutschen Tischtennis-Oberliga hat die dritte Mannschaft des Post SV Mühlhausen eingefahren. An eigenen Tischen erkämpfte sich das Sextett von Spieler-Trainer Alexander Schieke ein hoch verdientes 8:8 gegen den starken Tabellendritten DJK Biederitz.

Dabei mussten die Hausherren auf ihre Nummer eins, Sandijs Vasiljevs, verzichten. Der lettische Internationale war durch den vierten Einsatz von Michal Bardon im Erstliga-Team gegen Bergneustadt regulär in die Reserve der Mühlhäuser aufgerückt und hat für den Rest der Rückrunde seine Spielberechtigung in der Dritten des Post SV verloren. „Sandijs wird nun wieder unserer zweiten Mannschaft in Liga drei helfen“, erklärt Post-Coach Alexander Schieke.

Dieser sorgte an der Seite von Andreas Wenzel dafür, dass sein Team gegen Biederitz gut startete. Gemeinsam holten sie das erste Doppel des Tages; die Kombination Eckardt/Stützer stand in nichts nach. Lediglich Reim/Porzelt mussten sich gegen die Spitzenpaarung der Sachsen-Anhalter geschlagen geben.

Die Gäste aus dem Großraum Magdeburg ließen sich von dem 1:2-Rückstand aber nicht aus der Ruhe bringen. Im oberen Drittel hatten Andreas Wenzel und Alexander Schieke in den Vergleichen mit Zbigniew Kaczmarek und Mathias Dietrich jeweils das Nachsehen, obwohl gerade Wenzel keineswegs schlecht spielte.

In der Mitte hatten die Postler jedoch klare Vorteile. Christian Reim gewann beide Partien, Simon Stützer steuerte nach einer klaren Leistungssteigerung einen Zähler bei. Eine identische Verteilung der Punkte im hinteren Paarkreuz brachte den Gastgebern ein 8:7 vor dem Entscheidungsdoppel ein. Robert Eckardt rang beide Kontrahenten nieder, Ersatzmann Volker Porzelt überzeugte gegen Talent Lars Ernst.

Im finalen vierten Doppel erarbeiteten sich Schieke/Wenzel im fünften Satz beim Stand von 10:7 drei Matchbälle. Doch das Duett Kaczmarek/Dietrich vermochte es, die Chancen zu vereiteln und schlug eiskalt zu.

„Im Endeffekt ist das für uns zwar ein gewonnener Punkt. Jedoch war der Sieg greifbar“, fasste Schieke das 8:8 zusammen.

Post SV Mühlhausen III - DJK Biederitz 8:8

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031