Aktuelles

Mühlhäuser nervenstark zum zweiten Saisonsieg

24.11.2014 | Von: Thomas Rudolph (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Tischtennis-Bundesligist Post verschafft sich durch ein 3:1 über Schlusslicht Frickenhausen Luft im Abstiegskampf. Hielscher punktet doppelt

Mühlhausen. Zwei Punkte fehlen noch zum Gesamtsieg. Dies sollte für Lars Hielscher doch zu packen sein, hoffen die vielen Fans in der Halle „Am Kristanplatz“. Posts Nummer eins führt gegen den erst 19-jährigen Japaner Masataka Morizono bereits mit 2:0, hat den zweiten Satz in der Verlängerung gewonnen.

Nun steht es 10:10, doch macht der Gast den nächsten Punkt. Hielscher bleibt cool, wehrt ab. Doch es nützt nichts. Morizono erhöht auf 12:11, nimmt sofort die Auszeit – ein bewährtes Mittel, um sich zu sortieren und den Gegner aus dem Rhythmus zu bringen. Aber auch diesmal lässt sich Hielscher nicht überraschen. Er bleibt erneut Sieger und geht sogar mit eigenem Aufschlag in Front. Nun steht der Japaner unter Druck – und ist diesem nicht gewachsen. Ein Ball geht über den Tisch, der Kristanplatz verwandelt sich in eine Jubeltraube. Hielscher reißt die Arme hoch, springt Trainer Alexander Schieke um den Hals. Der entscheidende Punkt zum 3:1 gegen Frickenhausen ist unter Dach und Fach. Mühlhausen hat das wichtige Duell im Abstiegskampf gegen den Letzten gewonnen und darf durchatmen.

Von den Rängen schallt es „Hielscher, Hielscher, oder ich fall um“, während sich die Postler in den Armen liegen, als hätten sie die Meisterschaft gewonnen. Sogar eine „La-Ola-Welle“ stimmen Präsident Thomas Baier und die Spieler an. Man merkt, wie der Ballast von den Schultern zu fallen scheint. Mittendrin: Hielscher, der mit seinem ungefährdeten Auftakterfolg über den Russen Mikhail Paykov (3:0) den Grundstein für den zweiten Saisonsieg legte.

Vozicky sorgt erst im fünften Satz für Klarheit

Zumindest im ersten Satz dachten viele, dass Matiss Burgis den Schwung nutzen könnte. Gegen Morizono führte er 9:5, gab den Durchgang aber noch aus der Hand (11:13) und sich danach mehr oder weniger in sein Schicksal. Die folgenden Sätze wurden für den schnellen Japaner zu einer klaren Angelegenheit, zur Pause stand es 1:1.

Im Duell der Dreier mutmaßten die meisten mit einem klaren Erfolg von Bohumil Vozicky über den deutschen Jung-Nationalspieler Liang Qiu. Posts Tscheche sollte durch seine Erfahrung den zweiten Punkt einfahren, doch gönnte er sich im zweiten und vierten Satz einige kleine Pausen, die der 19-Jährige resolut zu nutzen wusste. Im finalen Durchgang lenkte der Routinier aber frühzeitig das Geschehen in die von ihm gewünschte Bahn (11:5/3:2).

Die Steilvorlage wusste Hielscher dann zu nutzen. Mit seinem zweiten Tagessieg sorgte er nicht nur für die Entscheidung, sondern glich in seiner persönlichen Bilanz auf 6:6 aus.

Post SV Mühlhausen - TTC matec Frickenhausen 3:1

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031