Aktuelles

Quartalsabrechnung – mal anders!

01.07.2014 | Von: Alexander Schieke
Kategorie: Verein

Die letzten drei Monate im Schnelldurchlauf...

Downloads:
ch20140427_054.jpg

Mühlhausen. Am Ende eines Quartals folgt die Abrechnung. Das weiß jeder, der regelmäßig den Arzt aufsucht! Spätestens am Ende des Quartals gilt es, die vergessene Chipkarte noch mal schnell vorbeizubringen, damit in den Büchern alles seine Ordnung hat. Damit in unseren Büchern alles seine Ordnung hat, wird heute ebenfalls eine Quartalsabrechnung durchgeführt – Zeitraum: 1. April bis 30. Juni 2014.

Gleich zu Beginn April gab es Hocherfreuliches zu vermelden. Mit einem in dieser Deutlichkeit kaum zu erwartenden 3:0-Sieg sichert sich der Post-Express beim Ligakonkurrenten SV Plüderhausen den vielumjubelten Klassenerhalt. Was für die Remstaler das Ende einer langen Erfolgsgeschichte bedeutete, war für die Postler der Auftakt in ein kleines „Frühlingsmärchen“. Eine Woche später holten die nun auf der Erfolgswelle schwimmenden Postler durch das Thüringenligateam den Sieg im Bezirkspokal.

Mit den Deutschen Jugendmeisterschaften richtete der Post SV Mühlhausen Ende April zudem noch das wichtigste nationale Turnier der potentiellen Nachfolger Timo Bolls und Dimitrij Ovtcharovs aus. Besonders erfreulich aus Sicht der Gastgeber war die unerwartete Silbermedaille der Mühlhäuserin Marie Rost, die seit einigen Jahren für den TTC HS Schwarza auf Punktejagd geht.

Anfang Mai brachte dann die fünfte Vertretung den Kreismeistertitel unter Dach und Fach, als die Seilerstädter aus Schlotheim in zwei Endspielen deutlich bezwungen wurden. Aber auch der Nachwuchs präsentierte sich im Wonnemonat zur Freude der Nachwuchsabteilung auf den Punkt topfit. In einer sehr spannenden Finalrunde errangen die A-Schülerinnen den Titel auf Landesebene, indem Großbreitenbach aufgrund des besseren Spielverhältnisses auf Distanz gehalten werden konnte. Quasi nebenbei qualifizierte sich Post beim TTC Seligenstadt zum dritten Mal in Folge für das Final Four im Intercup. Die zweite Maihälfte brachte mit Andreas Wenzels Sieg bei den Thüringer Meisterschaften für Verbandsklassen und einer Bronzemedaille der Schülerinnen bei den Mitteldeutschen Meisterschaften weitere Erfolge in die Müntzerstadt.

Am Kindertag sicherte sich Christian Reim den Sieg bei der Bezirksrangliste, gleichbedeutend mit der Qualifikation für das Thüringer Top 16 – Turnier der Aktiven. Der Juni startete aber auch auf internationaler Ebene furios, konnten die Postler doch in Hostinne (CZE), „ihren“ Intercup abermals erfolgreich verteidigen. In einer unglaublich spannenden Finalrunde mussten Hielscher & Co. zweimal über die volle Distanz gehen, bis nach 2012 und 2013 am Ende aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dank der Unterstützung der über 25 mitgereisten Post-Fans absolut verdient einmal mehr die deutsche Nationalhymne erklang. Bereits eine Woche später sollte mit den mini-Meisterschaften des DTTB die nächste nationale Veranstaltung in der Georgii-Halle steigen. Die teilnehmenden Kinder machten mit ihren sportlichen Leistungen das Event zu einem echten Erfolg. Thüringen schaffte es in Person von Maria Brandt, die Dritte wurde, sogar aufs Treppchen. Weitere sieben Tage später erreichte Hannah Hildebrand durch ihre sehr guten Leistungen die Qualifikation für die Top 10 – Turniere der A- und B-Schülerinnen. Abgerundet wurde der Monat durch erfreuliche Nachrichten aus dem TTBL-Hauptquartier. Post Mühlhausen ist auch in der Saison 2014/15 in Deutschlands höchster Klasse spielberechtigt – die Lizenz wurde allen zehn Teams erteilt.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031