Aktuelles

Titelverteidiger sicher im Viertelfinale

19.03.2014 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren, 2. Mannschaft Herren, Turniere

Tischtennis-Erstligist Post Mühlhausen hält im TT-Intercup den belgischen Vertreter TTC Hasselt mit einem klaren 4:0 auf Distanz

Mühlhausen. "Das ist schon etwas verrückt. Ich verfolge sonst die Bundesliga-Partien von Post Mühlhausen im Internet und habe Matiss oft gegen die stärksten Spieler der Welt gesehen. Heute konnte ich gegen ihn antreten", erklärte der junge Belgier Nicolas Schenkel beeindruckt. Wenige Minuten zuvor hatte er sich im Vergleich mit jenem Matiss Burgis achtbar aus der Affäre gewonnen. Er unterlag zwar 0:3 in Sätzen und konnte auch somit das klare 0:3 aus Sicht des TTC Hasselt nicht verhindern, doch das tat der guten Laune am Kristanplatz keinen Abbruch.

Tischtennis-Erstligist Post SV Mühlhausen wurde im Achtelfinale um den TT-Intercup seiner unangefochtenen Favoritenrolle gerecht und schaltete daheim den Tabellenführer der 3. belgischen Liga überzeugen aus. 4:0 hieß es am Ende eines kurzweiligen Abends, zu dem vor allem die sympathischen Gäste beitrugen. Die hatten nicht bloß belgische Brau-Spezialitäten mit nach Thüringen gebracht, in der Tat schickten sie sich an, den Titelgewinner der Jahre 2012 und 2013 ordentlich zu ärgern.

Sicherlich hatte Mühlhausens slowakischer Topspieler Michal Bardon gut 20 Stunden vor dem Bundesligaspiel gegen den TTC Hagen – der es sich nicht nehmen ließ, die Partie zu beobachten – andere Sorgen, als sich vor dem Duell mit Ayelumo Olayinka zu viele Gedanke zu machen. Das musste er erst am Tisch, als ihm der agile Nigerianer einige schnelle und auch harte Punkte einschenkte. Halten konnte der Akteur des TTC das phasenweise sehr gute Niveau nicht über die volle Distanz, so dass Bardon, ohne an die Grenzen gehen zu müssen, letztlich 3:1 gewann.

Ebenfalls nicht ganz so leicht hatte es Post Mühlhausens "Mister Intercup", Erik Schreyer. Er war in den letzten beiden Jahren maßgeblich an den Triumphen in diesem Europapokal-Wettbewerb beteiligt, und er rechtfertigte wieder seinen Einsatz. Gegen den guten Tim Janssens – lange Jahre äußerst erfolgreich in Belgiens Oberhaus aktiv – hatte der mitteldeutsche Meister zwar seine liebe Mühe, doch an dem 3:0 gab es nichts zur rütteln.

Der kurze Einsatz von Matiss Burgis war ebenso als Pflicht zu werten, wie das 3:0 von Schreyer/Bardon im Doppel zum 4:0.

Fotostrecke TT-Intercup Post SV - TTC Hasselt (Belgien) 4:0

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031