Aktuelles

Starker Lars Hielscher kann Niederlage nicht verhindern

26.02.2014 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Post SV Mühlhausens Herren müssen sich in der Tischtennis-Bundesliga dem 1. FC Saarbrücken 0:3 beugen und bleiben im Keller der Tabelle

Mühlhausen. Die sonst so gute Stimmung in der Halle am Kristanplatz in Mühlhausen war gedämpft. Nicht allein die durchaus einkalkulierte 0:3-Niederlage gegen den starken 1. FC Saarbrücken setzte dem Tischtennis-Erstligisten zu. Viel mehr zeigte der 3:2-Coup von Mitaufsteiger Hagen gegen den TTC Grenzau deutliche Wirkung auf das ohnehin sehr angespannte Gemüt der 2014 noch sieglosen Postler.

"Hagen ist nun das gelungen, was uns in der Rückrunde bisher noch fehlt: ein Erfolg außer der Reihe", zog Thomas Baier, Post-Abteilungsleiter, Bilanz.

In der Tabelle bleiben die Thüringer zwar auf Platz neun, doch nun hat sich eine Lücke auf Hagen aufgetan; diese zwei Zähler müssen erst getilgt werden. Der Post SV hat sechs, der TTC nun acht, Schlusslicht Plüderhausen vier Punkte auf der Habenseite. Gibt es zwei Aufsteiger, müssten im Moment die Postler und die Plüderhäuser absteigen.

Eine erste konstruktive Aussage über die Zahl der potenziellen Aufsteiger aus beiden Staffeln der 2. Bundesliga lässt sich bereits am Freitag treffen. Dann läuft die Frist für die Erstanträge für die Lizenzerteilung zur Saison 2014/15 aus.

"Die Zahl der möglichen Aufsteiger hat Einfluss auf die Zahl der Absteiger. Will kein Zweitligist hoch, muss theoretisch keiner absteigen", erklärt Baier vorsichtig, wohl wissend, dass es zumindest mit Bergneustadt einen heißen Kandidaten gibt.

Ergo haben sich die Mühlhäuser fest vorgenommen, die nötigen Punkte für den zur zweifelsfreien Rettung genügenden achten Rang selbst einzufahren. Aus eigener Kraft ist das noch möglich, man hat die direkten Duelle gegen Hagen – daheim – sowie in Plüderhausen noch vor sich.

Da war es gegen Saarbrücken wichtig, dass der lange verletzte Lars Hielscher nicht nur seinen ersten Einsatz seit dem 20. September feierte, sondern auch mit einer starken Leistung für Furore sorgte. Bis in den fünften Satz trieb er den deutschen Nationalspieler Bastian Steger, an dessen Seite Hielscher schon nationaler Meister im Herren-Doppel war. Am Ende fehlte Hielscher aber schlichtweg noch die Kraft, den Ausgleich zu realisieren.

Zuvor legte der Tscheche Petr David in seinem zweiten Erstliga-Einsatz die Nervosität nicht rechtzeitig genug ab, um Bojan Tokic ernsthafter zu gefährden.

Im dritten Einzel blieb Matiss Burgis wieder ein ganzes Stück unter seiner Möglichkeiten. Ein 0:3 gegen den müde wirkenden Portugiesen Tiago Apolonia war der Mühlhäuser Schlussakkord.

Post SV Mühlhausen - 1. FC Saarbrücken TT 0:3

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031