Aktuelles

Aufstiegshelden müssen sich auch in Hagen beweisen

24.11.2013 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Tischtennis-Erstligist Post SV Mühlhausen reist am Sonntag ohne Spitzenmann Lars Hielscher zum Schlüsselspiel

Mühlhausen. Die Kernfrage beantwortet Mühlhausens Trainer Alexander Schieke gleich zu Beginn: "Nein, Lars Hielscher wird auch an diesem Wochenende in Hagen nicht zum Einsatz kommen!" Eine unumstößliche, klare Aussage, die nachhallt.

Am 7. Spieltag in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) sind die Postler am Sonntag, 18 Uhr, zu Gast bei Mitaufsteiger TTC Hagen. Kein Endspiel in dem Sinne, aber ein Schlüsselspiel.

"In Hagen können wir natürlich noch nichts gewinnen, aber schon eine ganze Menge verlieren", hatte Schieke vor der dreiwöchigen Pause verdeutlicht.

Am 3. November hatte Mühlhausen an eigenen Tischen 2:3 gegen den TTC Grenzau verloren – ohne Hielscher, dafür allerdings nach einer 2:0-Führung.

Auf das Trio, das den Favoriten aus dem Westerwald auf der Schippe hatte, ruht am Sonntag also wieder alle Verantwortung. Matiss Burgis, Bohumil Vozicky sowie Michal Bardon – drei der sechs Aufstiegshelden des Sommers – sollen die Mühlhäuser im Kampf um den Klassenerhalt im Geschäft halten. Eine hohe Bürde, eine schwere Aufgabe. Aber keineswegs unlösbar.

Erfahrung kontra Unbekümmertheit, zumindest sieht Schieke das Duell der Neulinge unter diesem Aspekt. "Ich denke, die beiden Teams liegen vom spielerischen Potenzial nicht weit auseinander. Die Frage ist, wer dem enormen Druck besser standhalten kann", sagt Schieke.

Die Gastgeber können dabei in die Waagschale werfen, dass ihr Trio – der Japaner Maharu Yoshimura, der Däne Jonathan Groth und der Rumäne Ovidiu Ionescu – im Verhältnis zu dem der Postler jung ist. Junge Spieler neigen häufig dazu, sich nicht in zu komplexe Gedankenmodelle zu verstricken und befreit aufzuspielen. Gegen Borussia Düsseldorf gelang dies bestens. Das 3:1 über den hohen Favoriten spülte die bisher einzigen beiden Punkte auf das Hagener Konto.

Mühlhausen ging es allerdings ganz ähnlich. Das 3:2 über Meister Werder Bremen war sicherlich nicht einkalkuliert.

"In Überkreuzvergleichen ist eine Analyse nicht möglich. Dazu sind die Spielsysteme zu verschieden. Viel kommt auf die Tagesform an", so Schieke.

Apropos Tagesform: Eher die Form am Abend ist gefordert – das Ringen um die wichtigsten Zähler der Hinrunde beginnt in Hagen erst um 18 Uhr.

"Eine außergewöhnliche Zeit. Doch wir bewegen uns im Profisport. Da dürfen wir Unregelmäßigkeiten nie als mögliche Ausrede zählen lassen", lässt Schieke keinen Zweifel an der geballten Entschlossenheit seiner drei Protagonisten aufkommen.

"Burgis hat sogar seinen Start in Berlin bei den internationalen deutschen Meisterschaften ausfallen lassen. Der Verein hat bei ihm klar Vorrang. Und natürlich der Klassenerhalt", sagt Schieke – hoffentlich ein gutes Zeichen.

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Alex, 24.11.2013
    Live aus dem Team-Bus: Vielen Dank für die Unterstüt zung. Wir sind alle total breit. Es war mal wieder nichts für schwache Nerven. Das Kämpfenbis zum letzten Ball wurde belohnt. Aber das sind wir euch ja schuldig... Weitermachen! Ach ja, wir machen uns jetzt erstmal 'ne Kanne auf!
  • André, 24.11.2013
    Glückwunsch zum Sieg!
  • Steffen Klepzig, 24.11.2013
    Auf geht's Post KÄMPFEN UND SIEGEN!!!! WIR DRÜCKEN FEST DIE DAUMEN....EURE FANS AUS DEM MANSFELDER LAND VOM MSV HETTSTEDT. ..

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031