Aktuelles

Im Gleichschritt mit dem FC Bayern

04.10.2013 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 2. Mannschaft Herren

Zweite Mannschaft des Post SV Mühlhausen gewinnt ihre beiden Auftaktspiele in der Tischtennis-Regionalliga

Mühlhausen. Als einziger Wermutstropfen blieb für die Tischtennis-Reserve von Post Mühlhausen das Verpassen des Heim-Triumphes der eigenen Erstliga-Mannschaft gegen Bremen.

"Was ist denn da nur passiert? Das ist ja wirklich unglaublich", sagte Erik Schreyer übers Mobiltelefon und gratulierte herzlich.

Eigentlich wollte Schreyer, in Düsseldorf noch ersatzweise Betreuer der Ersten, das Ergebnis des Regionalligateams der Postler durchgeben. Ohne Bohumil Vozicky, der nominellen Nummer 1, und den verletzten Sandijs Vasiljevs, hatte der Aufsteiger in Hohenstein-Ernstthal souverän 9:3 gewonnen.

Die Doppel liefen wunschgemäß – die 2:1-Führung der Gäste musste Kapitän Thomas Theissmann von Andras Turoczy letztmals egalisieren lassen. Im Anschluss zogen die Thüringer die Fäden dieser Begegnung.

Petr David im oberen, Schreyer und der junge Lette Olegs Kartuzovs im mittleren Paarkreuz, hatte bisweilen nur sehr wenig Widerstand zu brechen.

Ersatzspieler Christian Reim – mit einigem Trainingsrückstand – gönnte Hohenstein den letzten Zähler des Tages. Dann lobten der seit Wochen stark aufgelegte Andreas Wenzel, David, Theissmann und Schreyer die Kräfteverhältnisse endgültig aus.

"Das war eine mannschaftlich geschlossene Vorstellung gegen einen guten Kontrahenten", lobte Schreyer das Post-Sextett.

In der ersten Partie des doppelten Premiere-Spieltages hatten die Mühlhäuser bei der DJK Effeltrich überraschender Weise vor allem im oberen Drittel und in den neu formierten Doppeln ihre liebe Mühe. Zwei der drei Paarvergleiche gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen – dem 3:0 im Gesamtstand tat das natürlich keinen Abbruch.

Dass allerdings die favorisierten Vozicky und David in ihren Einzeln jeweils auch mehr Mühe hatte als gedacht, verblüffte schon etwas. Am Ende hatte das Duo aus dem Erstliga-Kader der Mühlhäuser die Nase vorn. Die Hoffnungen der Gastgeber, der Höchststrafe von 9:0 zu entgehen, schwanden nun von Satz zu Satz – Schreyer, Theissmann, Wenzel sowie Kartuzovs gewannen ihre Spiele allesamt 3:0.

Die 4:0-Punkte auf dem Konto verheißen vorerst die Tabellenspitze für den Meisterschaftsaspiranten aus Thüringen. Als erster Verfolger scheint sich der FC Bayern München herauszukristallisieren (4:0). Dritter im Tableau ist bisher Schott Jena (3:1).

DJK SpVgg Effeltrich - Post SV Mühlhausen II 0:9

SV Sachsenrg. Hohenstein-E. - Post SV Mühlhausen II 3:9

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« April 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930