Aktuelles

Post Mühlhausen erhält Lizenz für die Tischtennis-Bundesliga

01.07.2013 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: Verein, 1. Mannschaft Herren

Nach der Freigabe für die Halle am Kristanplatz folgte am gestrigen Freitagvormittag die auflagenfreie Spielberechtigung.

Mühlhausen. Das lange Warten hatte und hat endlich zu einem guten Ende gefunden. Nachdem am Dienstag Tischtennis-Erstliga-Neuling Post SV Mühlhausen ganz offiziell in den Trägerverein der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) aufgenommen, einen Tag später das Spielrecht für die sich gerade noch im Umbau befindliche Halle am Kristanplatz erteilt worden war, folgte dann am gestrigen Freitagnachmittag die lang ersehnte Nachricht.

"Erstmals seit sieben Jahren steigen wieder zwei Mannschaften in die 1. Tischtennis-Bundesliga auf. Wir freuen uns, dass wir mit zehn Teams in die neue Saison starten und den Tischtennisfans eine spannende Saison bieten können", verlautbarte Nico Stehle, der TTBL-Geschäftsführer, in der entsprechenden Pressemittelung.

De facto und de jure heißt das: der Post SV Mühlhausen erhält für die Spielzeit 2013/14 die Lizenz für das deutsche Oberhaus. "Ernsthafte Zweifel hatten wir nicht, doch nun ist es ganz offiziell und wir können uns auf die Saison in der 1. Liga freuen", erklärte Mühlhausens Abteilungsleiter Thomas Baier.

Somit wird kommende Serie die deutsche Mannschaftsmeisterschaft zwischen dem amtierenden Meister Werder Bremen, Borussia Düsseldorf, TTC Frickenhausen, TTC Fulda-Maberzell, TTC Grenzau, TTF Ochsenhausen, SV Plüderhausen, 1. FC Saarbrücken TT sowie den beiden Aufsteigern TTC Hagen und Post Mühlhausen entschieden – alle zehn Vereine erhalten vorbehaltlos die TTBL-Lizenz.

In den nächsten Wochen haben die Postler also ein straffes Programm zu bewältigen. In den kommenden 14 Tagen soll in der Post-Halle am Kristanplatz der Umbau beendet werden und die "Einrichtung" beginnen. Am 2. August ist in den Abendstunden dann die offizielle Einweihung mit einem Schauwettkampf der tschechischen Altmeister Milan Orlowski und Jindrich Pansky – beides Erfolgsgaranten des Post SV in den vergangenen Jahren – avisiert. Im Anschluss wird der gesamte Erstliga-Kader ein Trainingslager in Mühlhausen absolvieren, um sich unter den Augen von Trainer Alexander Schieke auf den Start vorzubereiten.

Am 31. August ab 19 Uhr gastiert der "Post-Express" bei Fulda-Maberzell, dann folgen drei absolute Schlagerspiele. Die erste Heimbegegnung hat der Aufsteiger gegen Mitfavorit Ochsenhausen (8. September, 15 Uhr), dann geht es zu Borussia Düsseldorf (22. September). Als amtierender Meister stellt sich am 29. September Werder Bremen am Kristanplatz vor. Timo Boll und Düsseldorf reisen am 19. Januar 2014 in die Müntzerstadt.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031