Aktuelles

Jetzt wartet nur noch Schwarza

01.03.2013 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Damen

Mühlhausens Tischtennis-Damen stehen nach dem 8:1 über Bleicherode kurz vor dem Gewinn des Thüringer Titels.

Mühlhausen. Brigitte Schneider durfte sich zufrieden zurücklehnen, ganz genüsslich ein Stückchen Kuchen verzehren. Doch die süße Schlemmerei war noch nicht die Meistertorte, obwohl die Tischtennis-Damen von Post Mühlhausen zuvor das Prestigeduell in der Thüringenliga gegen den TTV Bleicherode sicher mit 8:1 gewonnen hatten.

"Der Kuchen ist von Antonia. Sie hatte Geburtstag. Die Torte für die Thüringer Meisterschaft gibt es erst später", so Mühlhausens Altmeisterin mit einem Augenzwinkern. Doch weit gefehlt ist die Aussage nicht, auch wenn die finale Klärung der Titelfrage wohl bis zum 13. April auf sich warten lassen wird. Dann empfangen die Post-Frauen, mit 26:0-Punkten Tabellenführer der Thüringenliga, die Regionalliga-Reserve des TTC Schwarza (26:2), den ärgsten, jedoch auch einzig noch verbliebenen Verfolger in der heimischen Halle.

Thüringenliga mit ganz starkem Leistungsgefälle

Das Thüringer Oberhaus der Damen ist spätestens nach dem abgelaufenen Spieltag eine Zwei- oder sogar Mehrklassengesellschaft. "Dass man selbst gegen den Dritten der Tabelle 8:1 gewinnt, spricht Bände über die Qualität", erklärt Post-Trainer Lutz Lindau. Dabei war Bleiche-rode noch in der letzten Saison ein wirklich ernstzunehmender Gegner. Jedoch war der Wechsel von Spitzenspielerin Patricia Jarsetz zu Oberligist Schott Jena für den Nordthüringer Rivalen nicht zu verkraften.

Ein Schicksal, das am Mühlhäuser Kristanplatz hinlänglich bekannt ist. Marie Rost, Annika Fischer, Franziska Lasch – und die Liste ließe sich beliebig verlängern. Im Thüringer Damen-Tischtennis scheint diese Prozedur Usus. Bietet man nicht die entsprechende Klasse, gehen die besten Spielerinnen weg.

Aus dieser Erfahrung heraus stellt sich dem Post SV – sollte die Meisterschaft geholt werden – eine zentrale Frage: Aufstieg oder Nichtaufstieg.

Sportlich wäre die zur kommenden Saison neu geschaffene mitteldeutsche Oberliga reizvoll, doch nur mit gezielten Verstärkungen, die ein Mitspielen um den Klassenerhalt ermöglichen. Verhandlungen mit Marie Rost & Co. gibt es bis dato keine.

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031