Aktuelles

Wichtiger Heimsieg im Nordderby

25.02.2013 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

In der Tischtennis-Thüringenliga gewinnt die dritte Mannschaft von Post Mühlhausen 9:5 gegen Hydro Nordhausen und ärgert Meisteraspirant Zeulenroda.

Mühlhausen. Der designierte Tischtennis-Landesmeister der Herren, der Post SV Zeulenroda, geriet am Mühlhäuser Kristanplatz kurz ins wanken. Vielleicht hatte die lange, beschwerliche Anfahrt durch das winterliche Chaos dem souveränen Tabellenführer der Thüringenliga zu viel Kraft und Konzentration gekostet. Oder die gastgebende dritte Mannschaft von Post Mühlhausen überraschte den Namensvetter ganz einfach mit ihrem unbekümmerten Auftreten. In jedem Fall lag in der ersten Phase des Spiels eine Überraschung in der Luft. Das Mühlhäuser Spitzendoppel Stützer/Eckardt kämpfte das Duo Strzakowski/Müller in fünf Sätzen nieder und Reim/Günzel drehten gegen Carl/Sichwardt einen 0:2-Satzrückstand noch in einen 3:2-Erfolg. Dieses Kunststück wäre beinah auch der dritten Paarung der Postler geglückt. Die Ersatzleute Jens Schneider und Matthias Windloff blieben im Duell mit Alesi/Wagner in den ersten beiden Durchgängen chancenlos, steigerten sich dann aber und egalisierten. „Im fünften Satz war dann vor allem das Aufschlag-Rückschlag-Spiel entscheidend. Da hatten die Jungs aus Zeulenroda die besseren Karten“, analysierte Trainer Erik Schreyer die knapp Niederlage seiner Schützlinge. Statt 3:0 in Führung zu liegen, mussten die Postler den Anschluss verkraften und die Gäste aus Ostthüringen fingen sich wieder. Christian Reim hatte gegen den starken Sebastian Carl durchaus noch seine Chancen, während Simon Stützer dem bisher noch ungeschlagenen Krzysztof Strzakowski (28:0) deutlich den Vortritt lassen musste. Auch im mittleren Paarkreuz hatten die Hausherren, die Kapitän Robert Eckardt und Routinier Michael Günzel ins Rennen schickten, das Nachsehen. Erst im hinteren Drittel boten sich wieder Möglichkeiten zu verkürzen. Jens Schneider hielt Zeulenrodas Spielertrainer Jörg Müller 3:1 in Schach und Matthias Windloff ärgerte den talentierten Steffen Wagner ganz gehörig. In den ersten beiden Sätzen verpasste es der Bezirksligaakteur allerdings, die sich bietenden Chancen zu nutzen – letztlich war der Thüringer Jugendauswahlspieler zu sicher und erhöhte zur Pause auf 6:3 aus Gästesicht. Danach war Zeulenroda nicht mehr zu halten, gewann verdient 9:3 und benötig nur noch einen einzigen Zähler, um die Landesmeisterschaft perfekt zu machen.

Der Ärger über diese doch erwartete Niederlage hielt sich bei den Gastgebern aber in überschaubaren Rahmen. Schließlich hatten sie Stunden zuvor das Nordderby gegen Hydro Nordhausen 9:5 gewonnen und einen zentralen Schritt in Richtung Ligaverbleib getätigt. "Es ist schon kurios, dass man selbst noch mit 17 Punkten rechnen muss, statt am rettenden Ufer angekommen zu sein", sagte Simon Stützer nach dem Spiel. Die Elferstaffel des Thüringer Oberhauses ist tatsächlich derart ausgeglichen, dass der Abstiegskampf noch einige Wochen spannend bleiben wird. Umso wichtiger war deshalb der Heimsieg über Nordhausen. Nach einem 1:2-Fehlstart aus den Doppeln, nur Stützer/Eckardt siegten, nutzten die Postler ihre Überlegenheit auf den vorderen Positionen. Christian Reim, Simon Stützer und Michael Günzel gewannen jeweils ihre zwei Einzel, Robert Eckardt und Jens Schneider steuerten die fehlenden beiden Zähler bei. In der Tabelle liegen die Mühlhäuser mit 17:17-Punkten auf dem sechsten Platz und können am kommenden Samstag mit einem Erfolg beim TTC Weimar endgültig für Klarheit sorgen.

Post SV Mühlhausen 3 - TTV Hydro Nordhausen  9:5

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031