Aktuelles

Zwei klare Angelegenheiten

18.02.2013 | Von: Robert Eckardt
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

Mit einem klaren Sieg in Erfurt und einer ebenso deutlichen Niederlage in Bleicherode endete das vergangene Wochenende für die dritte Mannschaft des Post SV.

Bereits am Freitgabend wurde das Thüringenligasextett beim Tabellenletzten aus Erfurt vorstellig. Um die gute Ausgangsposition im Abstiegskampf zu wahren, war ein Sieg Pflicht. Daran änderte auch der kurzfristige Ausfall von Stammspieler Janto Gundlach nichts.

Eine solide Mannschaftsleistung sowie ein glänzend aufgelegter Simon Stützer brachten einen ungefährdeten 9:3-Sieg. Den Gastgebern wurde lediglich ein Sieg in den Eingangsdoppeln (Bratfisch/Porzelt unterlagen Cramer/Thormann mit 0:3) sowie ein Sieg des guten Michael Lange gegen Ersatzman Georg Bratfisch gewährt (0:3). Den dritten Punkt erspielte der bärenstarke Altmeister Gustav Große, dem das Kunststück gelang, Christian Reim seine bis dato dritte Saisonniederlage beizubringen (2:3).

Die restlichen Partien gingen alle mehr oder weniger klar an die Müntzerstäder, wobei besonders die beiden 3:0-Siege von Stützer (gegen Große und Cramer) sowie das 3:2 von Ersatzmann Volker Porzelt über Routinier Klaus Thormann hervorzuheben sind.

TTZ Sponeta Erfurt II vs. Post SV Mühlhausen III

Die Samstagspartie beim Medaillenkandidaten aus Bleicherode stand unter gänzlich anderen Vorzeichen. Konnte man die Kalistädter im Hinspiel noch bis aufs Äußerste fordern, musste man am Wochende der zweichfachen Ersatzstellung an die zweite Mannschaft Tribut zollen. Dank der uneigennützigen Unterstützung aus der vierten Mannschaft gelang es jedoch zumindest eine passable Mannschaft ins Rennen zu schicken, die hoch motiviert war, die Höchststrafe zu vermeiden.

Doch bereits in den Doppeln hingen die Trauben etwas zu hoch. Alle Begegnungen gingen klar mit 3:0 an die Hausherren. Im Anschluss führte der Spitzenmann der Gastgeber, Jan Zablowski, den Mühlhäuser Kapitän Robert Eckardt über lange Strecken regelrecht vor, ehe die Konzentration des Lehramtskandidaten ein wenig riss. Mit drei Satzgewinnen in Folge ging der Zähler letztlich noch nach Mühlhausen. Auch Michael Günzel zeigte gegen den alten Weggefährten Alexander Spieß eine gute Partie, hatte jedoch in den entscheidenden Situationen nicht das bessere Ende für sich (1:3).

Die Ersatzspieler Frank Ebhardt (1:3 gegen Tobias Liebergesell), Volker Porzelt (0:3 gegen Tim Liebergesell), Florian Wolter (0:3 gegen Chris Spiegelhauer) und Thomas Martin (0:3 gegen Andreas Henning) boten jeweils couragierte Vorstellungen, mussten jedoch die Überlegenheit ihrer Gegenüber anerkennen.

Beim Zwischenstand von 1:8 aus Mühlhäuser Sicht gelang es auch Michael Günzel gegen Jan Zablowski mit einem 3:2-Sieg noch ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben, ehe Robert Eckardt seinem ehemaligen Doppelpartner Alexander Spieß zum 3:1 und dem damit verbundenen Endstand von 9:2 gratulieren musste.

TTV Bleicherode vs. Post SV Mühlhausen III

Somit rangiert der Post SV weiter mit vier Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den momentan der TTC Rotation Weimar einnimmt, auf Rang sieben. Am kommenden Wochenende steht den Mühlhäusern ein äußerst schwerer, aber ebenso interessanter Heimspieltag ins Haus. Zunächst empfängt man am Sa, den 23.02.13 um 13.30 Uhr den TTV Hydro Nordhausen und direkt im Anschluss um 17.30 Uhr den Verlustpunktfreien Tabellenführer aus Zeulenroda. Während gegen die starken Ostthüringer die Trauben sehr hoch hängen werden, geht es gegen Hydro darum, vielleicht das ein oder andere Pünktchen am Kristanplatz zu behalten, um dem Abstiegsgespenst weiter seinen Schrecken zu nehmen.

 

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031