Aktuelles

Arbeitssieg zum Abschluss der Hinrunde

24.11.2012 | Von: Robert Eckardt
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

Im letzten Spiel der Hinrunde reiste der Post SV in der Thüringenliga als Favorit nach Schmalkalden. Dort traf man auf beherzt kämpfende Gäste, welche die Partie lange offen gestalteten.

Zu Beginn wollte bei den Mühlhäusern nichts so recht zusammenlaufen. Sowohl Gundlach/Eckardt (1:3 gegen Krebs/Vierling, K.) als auch Reim/Schneider (1:3 gegen Vierling, A./ Damm) fanden zu keiner Zeit richtig in die Partie. Lediglich Stützer/Günzel (3:0 gegen Bamberger/Heller) verhinderten den kompletten Fehlstart.

Janto Gundlach konnte gegen Andy Vierling anschließend nicht an die Leistung der vergangenen Saison anknüpfen (0:3), während Christian Reim sein Team gegen Ingolf Krebs souverän im Rennen hielt (3:0). Auch Simon Stützer (3:1 gegen Klaus Vierling) und Michael Günzel (3:0 gegen Falk Bamberger) entledigten sich ihrer Aufgaben sicher und brachten die Gäste erstmals in Führung. Diese wurde durch Uwe Damm postwendend egalisiert, der Jens Schneider in einem sehenswerten Spiel bezwang (1:3). Robert Eckardt konnte gegen Holger Heller jedoch umgehend kontern und die Münzerstäder zur Halbzeit mit 5:4 in Front halten (3:1).

Zu Beginn der zweiten Einzelrunde boten sich Christian Reim und Andy Vierling ein schaukampfreifes Duell, bei dem der Mühlhäuser letztlich die Oberhand behielt (3:1). Und auch Janto Gundlach gelang es, das intensive Match gegen Ingolf Krebs erfolgreich zu gestalten (3:1). Michael Günzel musste gegen Routinier Klaus Vierling über die volle Distanz gehen, behauptete sich aber im Entscheidungssatz sicher (3:2). Im letzten Spiel des Tages gelang es Simon Stützer gegen Falk Bamberger vier Matchbälle in Folge abzuwehren und im Entscheidungssatz zu siegen (3:2). Mit diesem knappen Sieg bewahrte er sein Team davor, den Auswärtsauftritt zu einer echten Zitterpartie werden zu lassen.

 

Mit nunmehr 11:9 Punkten finden sich die Postler zur Winterpause im Mittelfeld der Tabelle wieder. Aufgrund der extrem hohen Ausgeglichenheit der Liga wird es aber eine ähnlich solide Rückrunde benötigen, um nicht noch einmal mit den Abstiegsplätzen in Kontakt zu geraten. Zum Rückrundenauftakt empfängt man am 05. Januar den Ligaprimus aus Zeulenroda am Kristanplatz.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Bob, 25.11.2012
    Vielen Dank für das Lob! :) Hoffentlich geht's in der Rückrunde so weiter. Die Liga ist wirklich brutal ausgeglichen. Da müssen schon noch ein paar Pünktchen her für den sicheren Klassenerhalt.
  • Alex, 24.11.2012
    Herzlichen Glückwunsch zu der letztlich doch recht ordentlichen Vorrunde. Nach 0:6 bzw. 2:8 Punkten war das nicht unbedingt zu erwarten. Habt ihr gut gemacht!

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031