Aktuelles

Doppelsieg bringt Tabellenspitze

05.10.2012 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 2. Mannschaft Herren

Die Reserve des Post SV Mühlhausen gewinnt in der Tischtennis-Oberliga zweimal in überzeugender Manier 9:3. Weder Watzenborn noch Langenselbold können den Titelaspiranten gefährden. Drei Spieler ungeschlagen

Mühlhausen. "Genau das Niveau müssen wir immer bedienen, wollen wir in dieser Saison wirklich Meister werden und in die Regionalliga zurückkehren", sagte ein sichtlich zufriedener Thomas Theismann nach den beiden Heimsiegen der zweiten Mühlhäuser Post-Mannschaft.

Zweimal 9:3 hieß es am Ende des harten Doppelspieltages in der Tischtennisoberliga. Erst trafen die Mühlhäuser, denen der lettische Nationalspieler Sandijs Vasiljevs aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung stand, auf den nur schwer einzuschätzenden NSC Watzenborn. Der Regionalliga-Absteiger hat häufig mit personellen Problemen zu kämpfen, ist in Bestbesetzung aber keineswegs zu unterschätzen. Daher agierte das Sextett von Spielertrainer Alexander Schieke von Anfang an äußerst konzentriert.

Nach dem 2:1 aus den Doppeln glänzten Thomas Theissmann, Vallot Vainula und der starke Neuzugang Olegs Kartuzovs mit 3:0-Siegen, ehe der angeschlagene Schieke gegen Janosch Schäfer in einem dramatischen Fünfsatz-Krimi unterlag und Ersatzmann Christian Reim im Duell mit Jan Hartmann das Nachsehen hatte. Dem 6:3-Pausenstand durch den talentierten Andreas Wenzel folgten weitere Siege. Weder Theissmann noch Vainula oder Kartuzovs hatten ernsthaften Widerstand zu brechen – das erste 9:3 für die Postler war unter Dach und Fach.

Die zweite Partie gegen Langenselbold war Punkt für Punkt kongruent. Die drei Top-Spieler schraubten ihre Einzelbilanzen auf 6:0, Schieke und Reim verloren jedoch deutlicher als am Vortag und Andreas Wenzel deklassierte Ersatz Dirk Burkard – Satz eins brachte die 11:0-Höchststrafe. Mit 6:0-Punkten haben die Postler den SVH Kassel, Gegner am Sonntag, 14.15 Uhr, von der Spitze verdrängt.

Kreisrivale Schlotheim steht mit ausgeglichenen Konto (2:2) auf Rang 7. Beide sind am Wochenende doppelt im Einsatz

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031