Aktuelles

Von Spitzenspielern bis zu Talenten

06.06.2012 | Von: Thomas Stecher
Kategorie: 1. Mannschaft Herren, 2. Mannschaft Herren, Jugend, Verein

Tischtennis-Vereine des Kreises verstärken sich für die neue Saison, haben aber auch prominente Abgänge zu beklagen. Neu im Post-Dress ist Bohumil Vozicky (2. v. r.), Sieger der Einzelkonkurrenz des letztjährigen Heinz-Schneider-Gedenkturniers.

Landkreis. Es hat schon gewisse Tradition, dass die Tischtennis-Gemeinde Jahr für Jahr in der Nacht vom 31. Mai auf den 1. Juni bis Schlag Mitternacht in helle Aufruhr versetzt ist. An dieser etwas ominösen temporären Grenze schließt der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) – der sinnlos frühe Zeitpunkt ist wohl einzigartig in Europa – das Sommertransfer-Fenster für alle Aktiven. Zwar haben Spieler, die unterhalb der Oberligen spielen, im Herbst noch einmal die Möglichkeit, ihre Aktiv-Meldung zu wechseln. Im bundesdeutschen Maßstab sind aber ab 1. Juni die Messen gesungen.

Dementsprechend drehte sich in den letzten Wochen auch bei allen Tischtennis-Klubs im Unstrut-Hainich-Kreis das Wechselkarussell. Zwar nicht ganz so fleißig wie Thüringens Krösus Schott Jena (acht Neuzugänge), aber immer noch sehr aktiv war Zweitligist Post SV Mühlhausen. Nach den Abgängen von Tang Bing und Björn Ungruhe (beide TuS Celle) sicherten sich die Postler die Dienste des Tschechen Bohumil Vozicky (Marcozzi/Italien) sowie des Slowaken Michal Bardon (Vrsovice/Tschechien). Beide werden das erste Herren-Team verstärken, das auch in der Saison 2012/13 in der zweithöchsten deutschen Spielklasse auf Punktejagd geht. „Mit Bohumil und Michal haben wir zwei absolute Klasseleute verpflichtet. Jedoch waren wir außerdem bemüht, vielversprechende Talente nach Mühlhausen zu holen“, sagt Post-Trainer Alexander Schieke. Mit Andreas Wenzel (Nordhausen) und Anh Hai Nguyen (SC Heiligenstadt) wurden zwei der größten Nachwuchshoffnungen Thüringens verpflichtet. Wenzel, der in der Reserve spielen wird, bekommt mit Olegs Kartuzovs aus Lettland noch einen Internationalen als Teamgefährte.

Einen gehörigen Coup konnte auch Oberligist SSV Schlotheim einfädeln. Die Seilerstädter dürfen im Juli mit Ludek Laboutka (TTC Herbornseelbach) einen starken, sehr erfahrenen Top-Akteur in der Seilerhalle begrüßen. Laboutka ist Tscheche, Rechtshänder und spielte zuletzt sehr erfolgreich im oberen Paarkreuz der Regionalliga.

Zur Wechselliste des DTTB>>

Zur Wechselliste des TTTV>>

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031