Aktuelles

Eine perfekte Serie

01.04.2012 | Von: Robert Eckardt
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

Durch ein sicheres 9:4 im letzten Saisonspiel in Bleicherode gelingt der Verbandsligamannschaft ein beeindruckender Start-Ziel-Sieg. Mit 20 Siegen aus 20 Spielen wird der Post SV souverän Meister in der Verbandsliga West.

Am vergangenen Wochenende trat die dritte Mannschaft des Post SV die Reise zum letzten Spiel der Saison nach Bleicherode an. Personell konnten beide Teams glücklicherweise aus dem Vollen schöpfen, sodass sich eine hochklassige Partie entwickelte.


Vor einer für Verbandsligaverhältnisse beeindruckenden Kulisse brachten Gundlach/Eckardt die Gäste mit einem nie gefährdeten 3:0-Sieg gegen Heide/Liebau in Front und beendeten somit als einziges Stammdoppel der Liga die Saison ungeschlagen (17:0). Am Nebentisch wehrten sich Stützer/Schneider nach Kräften, konnten jedoch das hohe Tempo von Dehnert/Schneegans nicht dauerhaft mitgehen (1:3). Günzel/Sippel bewiesen nochmals ihre wichtige Funktion als Bank in dritten Doppel und siegten gegen Weber/Drick (3:1).
Diese Knappe Führung blieb auch im Spitzenpaarkreuz unverändert. Während Simon Stützer gegen Florian Heide nicht an seine Grenzen gehen musste (3:1), unterlag Janto Gundlach seinem alten Weggefährten Markus Dehnert in klaren drei Sätzen (0:3). Im mittleren Paarkreuz erzielte der Tabellenführer anschließend eine kleine Vorentscheidung. Michael Günzel benötigte zwei Sätze, um seinen Rhythmus zu finden, fing Martin Drick dennoch auf der Zielgeraden ab (3:2). Robert Eckardt und Jörg Schneegans lieferten sich über fünf Sätze ein Duell auf Augenhöhe, bei dem der Mühlhäuser in der Verlängerung des Entscheidungssatzes die Oberhand behielt (3:2). Jens Schneider fand gegen Steffen Weber nicht stetig genug zu seinem druckvollem Topspinspiel und musste somit den dritten Bleicheröder Punktgewinn zulassen (0:3). Christian Sippel erhöhte mit seiner gewohnt sicheren Spielweise gegen Jürgen Liebau auf nunmehr 6:3 (3:0).


Im Duell der Spitzenspieler zeigten sich Stützer und Dehnert ebenbürtig. Im finalen Durchgang erwies sich der Ex-Postler als der mutigere Spieler und legte den vierten Punkt für die Kalistädter nach. Gundlach steigerte sich gegen Heide rechtzeitig und verließ nach vier Sätzen den Tisch als Sieger (3:1). Dem mittleren Paarkreuz war es anschließend vorbehalten einen Schlusspunkt unter die zurückliegende Saison zu setzen. Eckardt behauptete sich ebenso mit 3:0 gegen Drick wie auch Günzel gegen Schneegans. Dem Mühlhäuser Routinier gelang damit das Kunststück in der Rückrunde ungeschlagen zu bleiben!


Insgesamt konnten alle Mühlhäuser deutlich positive Bilanzen vorweisen, so dass Christian Reim (13:1), Simon Stützer (16:5), Janto Gundlach (22:5), Robert Eckardt (20:6), Michael Günzel (25:4), Christian Sippel (20:3) und Jens Schneider (10:3) eine eindeutige sportliche Antwort auf die teilweise hitzigen Debatten um das Aufstiegsrecht lieferten. Auch die eingesetzten Ersatzleute steuerten zahlreiche wichtige Punkte zum Titelgewinn bei. Besonders Volker Porzelt (6:2) konnte hierbei überzeugen.


Im Gesamtklassement erreichten der TTV Schmalkalden (27:13) und der VfB Suhl (26:14) die Podiumsplätze hinter dem Post SV, der sich mit einer makellosen 40:0-Bilanz den Platz an der Sonne sicherte. Erwähnenswert ist auch die Aufholjagd des TTV Bleicherode, der in der Rückrunde nur über eine Niederlage quittieren musste und sich so aus der akuten Abstiegsgefahr noch auf Rang vier empor spielen konnte.

Alle Informationen zur Verbandsliga West 2011/12

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031