Aktuelles

Stunde der Wahrheit

24.02.2012 | Von: Alexander Schieke
Kategorie: 2. Mannschaft Herren, 3. Mannschaft Herren, 4. Mannschaft Herren, 1. Mannschaft Damen

Die 2. Herrenmannschaft und die Damen des Post SV Mühlhausen kämpfen am kommenden Wochenende gegen den SV Schott Jena um die Krone in ihren Ligen. Post III hat am Samstag den Verfolger aus Schmalkalden zu Gast.

Mühlhausen. Samstag absolviert die Bundesligareserve gegen den Tabellenletzten vom TTZ Sponeta Erfurt ab 17.30 Uhr einen letzten Formtest, bevor es am Sonntag in der Oberliga zum Gipfeltreffen mit dem SV Schott Jena kommt. Auch wenn immer propagiert wird, dass im Sport von Spiel zu Spiel gedacht werden solle, so ist die Konzentration der Postler bereits voll und ganz auf die zweite Begegnung des Wochenendes ausgerichtet „Die Meisterschaft wird in diesem Spiel entschieden“, ist sich Sandijs Vasiljevs sicher. Beide Teams weisen ein identisches Punktekonto auf, die Universitätsstädter konnten sich im bisherigen Saisonverlauf jedoch das bessere Spielverhältnis erarbeiten. Damit würde ihnen bereits ein Unentschieden genügen, während Mühlhausen siegen muss, um den Platz an der Sonne erklimmen zu können. Ein Vorteil für Jena? Thomas Theissmann, Spitzenspieler der Postler, glaubt das jedenfalls nicht: „Das bessere Spielverhältnis hat zwar Jena auf seiner Seite, aber darum machen wir uns im Team keine Gedanken. Die letzten Ergebnisse sprechen doch auch für uns. Jena hat in Langenselbold Nerven gezeigt, alle Fünfsatzspiele verloren. Wir haben bei den Hessen alle knappen Spiele gewonnen. Ich bin optimistisch, dass die mentale Verfassung am Sonntag den Ausschlag zu unseren Gunsten geben wird.“

Grund zum Optimismus gibt aus Mühlhäuser Sicht auch noch ein weiterer Fakt. „In der Hinrunde haben wir die Spiele meist aufgrund exzellenter Leistungen von zwei, drei Spielern gewonnen, die einen Großteil der Punkte erzielten. Das hat sich in der Rückrunde geändert und gibt allen Sicherheit und Selbstvertrauen“, lobt Spielertrainer Schieke die gewachsene mannschaftliche Geschlossenheit. Diese benötigt das Sextett auch gegen Jena, denn nur als Einheit wird man die Gäste in die Schranken weisen und die Punkte am Kristanplatz behalten können.

Dieses Vorhaben gestaltet sich für die Damen ungleich schwerer, denn Jena hat sich zur Winterpause mit der ehemaligen Regionalligaakteurin und Rekordlandesmeisterin Monika Albert enorm verstärkt. „Es würde an ein Wunder grenzen, wenn wir das 8:6 aus der Hinrunde wiederholen können. Auch wenn wir momentan Tabellenführer sind, so sind die Trümpfe doch klar in Jenas Hand“, schätzt Mannschaftsführerin Silke Spieß die Erfolgsaussichten als gering ein. Welchen vier Spielerinnen sie am Sonntag ab 10 Uhr das Vertrauen schenken will, verriet die Trainerin aber noch nicht: „Olga und Sandra werden spielen, das ist sicher. Über die anderen Positionen ist noch keine endgültige Entscheidung getroffen, aber ich habe bereits meine Favoriten.“ Doch ganz gleich wer für Post aufschlagen wird, alle müssen über sich hinauswachsen, wenn man die Liga nach dem Spiel weiterhin anführen will.

Wesentlich entspannter könnte die dritte Vertretung ihren Aufgaben am Samstag entgegen sehen, schließlich ist die Equipe von Robert Eckardt unangefochtener Tabellenführer. Der Kapitän macht die Bedeutung des Wochenendes jedoch unmissverständlich klar: „Wir haben die Chance, mit Siegen gegen Schwallungen und Schmalkalden bereits am Samstag die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Dessen sollte sich jeder bewusst sein.“ Ein Spaziergang wird es für das Team jedoch nicht, denn Christian Reim, der in beiden Partien sein Doppel und beide Einzel gewann, gehört mittlerweile zum Stamm von Post II und ist deshalb nicht mehr spielberechtigt.

Um Wiedergutmachung kann sich indes Bezirksligist Post SV Mühlhausen IV bemühen, wenn am Samstag das Duell mit dem TTSV Herbsleben II auf dem Programm steht. Nach dem 2:9 in Görsbach am vergangenen Wochenende könnte sich die Mannschaft mit einem Sieg neues Selbstvertrauen holen und wieder in freundlichere Tabellenregionen vorstoßen.

Zu Tabelle und Spielplan von Post II>>

Zu Tabelle und Spielplan von Post III>>

Zu Tabelle und Spielplan von Post IV>>

Zu Tabelle und Spielplan der Damen>>

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« April 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930