Aktuelles

Konzentrierter Start in die Rückrunde

09.01.2012 | Von: Robert Eckardt
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

Die dritte Mannschaft des Post SV startet mit einem hart umkämpften 9:4-Sieg gegen stark aufspielende Gastgeber aus Themar in die Rückrunde.

Themar. Dass die Hausherren sich dem Tabellenführer aus der Münzerstadt nicht ohne härtesten Widerstand beugen würden, wurde ab dem ersten Ballwechsel deutlich. Zwar gelang den Gästen die schnelle Führung durch Gundlach/Eckardt (3:0 gegen Quedenfeldt/Seipel), doch das Spitzenpaar der Südthüringer Funk/Funk konterte gegen Stützer/Sippel umgehend (3:1). Im Anschluss mussten sich Sippel/Schneider der Paarung Mahler/Schott beugen (2:3).

Im oberen Paarkreuz gelang es Janto Gundlach, sich mit knallharten Vorhänden gegen das kluge Abwehrspiel von Routinier Gerd Funk zu behaupten (3:1). Simon Stützer brachte die Gäste mit einem hart umkämpften Fünfsatzsieg gegen den bis dato ungeschlagenen Quedenfeldt wieder in Front. Michael Günzel erhöhte nach leichten Startschwierigkeiten gewohnt souverän mit einem 3:1-Sieg über Marcel Funk. Den fünften Punkt erzielte Robert Eckardt mit einem glanzlosen Arbeitssieg über Thomas Mahler. Christian Sippel schraubte anschließend mit einem 3:1 über Seipel das Punktekonto auf 6:2 zugunsten der Mühlhäuser und die Partie schien gelaufen.

Die Gastgeber steckten nun jedoch keinesfalls auf. Hochmotiviert kamen sie noch einmal zurück ins Spiel. In zwei spannenden Fünfsatzmatches mussten Jens Schneider (gegen Schott) und Simon Stützer (gegen Gerd Funk) ihren Gegnern zum Sieg  gratulieren. Sowohl die Spieler als auch die Fans des Gastgebers witterten noch einmal Morgenluft, als das sicher geglaubte Spiel zu kippen drohte. Jedoch hatten auch die Mühlhäuser Spieler die Zeichen der Zeit erkannt. Janto Gundlach (3:0 gegen Quedenfeldt), Robert Eckardt (3:0 gegen Marcel Funk) und Michael Günzel (3:1 gegen Thomas Mahler) zeigten zur richtigen Zeit ihr bestes Tischtennis, hielten somit ihre stark aufspielenden Gegenüber in Schach und fuhren nach einem überdurchschnittlich guten Verbandsligaspiel den elften Sieg im elften Spiel für den Post SV ein.

Im Verfolgerduell setzte sich der TTV Schmalkalden mit 9:4 gegen den SV Suhl durch. Somit rangieren die Mühlhäuser nun mit fünf Punkten Vorsprung vor dem zweitplazierten Team aus Schmalkalden und den Suhlern mit neun Minuspunkten auf dem Bronzerang.

Die Ergebnisse im Detail>>

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031