Aktuelles

Highlight zum Auftakt

03.01.2012 | Von: Alexander Schieke
Kategorie: 1. Mannschaft Herren, 3. Mannschaft Herren, 4. Mannschaft Herren, 1. Mannschaft Damen, Jugend

Der Post-Express reist zum Rückrundenstart nach Grünwettersbach. Der Vizemeister der letzten Saison rangiert mit zwei Punkten Vorsprung vor dem einzigen Thüringer Zweitligisten, der nur mit einem Sieg weiterhin im Rennen um die Meisterschaft bleibt.

Mühlhausen. Die zweite Saisonhälfte beginnt für die Herren des Post SV Mühlhausen am Sonntag gleich mit einer echten Herkulesaufgabe. Mit dem ASV Grünwettersbach wartet nämlich nicht nur der amtierende Vizemeister auf Burgis & Co., sondern zugleich auch das Team, das sich nach dem 3:0-Traumstart der Müntzerstädter im Hinspiel grandios ins Spiel zurückkämpfte und dem Favoriten in eigener Halle noch ein Remis abtrotzte. „Die damalige Partie hat uns zweifellos aus dem Rhythmus gebracht, ist aber mittlerweile abgehakt. Jeder Einzelne ist sich der Bedeutung des Spiels absolut bewusst. Wenn wir dort weitermachen, wo wir zu Hause nach den Doppeln aufgehört haben, dann können wir auch in fremder Halle bestehen“, gibt sich Vorstandsmitglied Thomas Stecher optimistisch.

Apropos Doppel. Grünwettersbach konnte in Mühlhausen keinen der vier Paarvergleiche für sich entscheiden. Das offensichtliche Problem in dieser Disziplin wird durch die knapp negative 14:15-Bilanz untermauert, die für ein Topteam einen unterdurchschnittlichen Wert darstellt. Die größten Kopfschmerzen dürfte bei den Karlsruher Kontrahenten jedoch der Fakt verursachen, dass sie über keine echte Spitzenpaarung verfügen, die mit eingebauter Punktgarantie für die nötige Stabilität und Ruhe zu Spielbeginn sorgt.

Auch Thomas Baier, Abteilungsleiter der Postler, misst den Doppeln eine große Bedeutung bei. „Eine Führung nach den Eingangsdoppeln ist besonders am kommenden Wochenende für den weiteren Spielverlauf extrem wichtig. Alle Grünwettersbacher haben positive Bilanzen im Einzel, was Beweis genug für die hohe Qualität der Mannschaft ist. Wir wollen unserem Gegner deshalb gleich zu Beginn den Schneid abkaufen. Aber das Hinspiel hat uns ja gezeigt, dass wir selbst dann noch höllisch aufpassen müssen“, mahnt Baier nicht grundlos zur Vorsicht.

Die Einzelstärke des badischen Teams hätte das Spiel am Kristanplatz fast noch zu Mühlhäuser Ungunsten gedreht. Post hatte damals entschieden, den aufgrund von Krankheit nach den Doppeln völlig verausgabten lettischen Spitzenspieler, Matiss Burgis, zu schonen. Die komfortabel scheinende Führung schmolz zusehends dahin, am Ende musste man sich mit einem Punkt begnügen. Zumindest in punkto Personaldecke sind die Vorzeichen besser als im September, denn alle Spieler sind fit und einsatzbereit, lässt das Mühlhäuser Lager verlauten.

Bereits am Samstag ist die Post-Jugend um 9.30 Uhr an heimischen Tischen gegen den TSV Breitenworbis im Einsatz. Ebenfalls am Kristanplatz wollen sich dann ab 13.30 Uhr die Mannen von Post IV um Kapitän Matthias Stöber für die 7:9-Hinspielniederlage beim SV Erfurt West 90 revanchieren. Das Team muss während der Rückrunde jedoch auf Jens Schneider verzichten, der bei Post III als neue Nummer sechs in der Verbandsliga auf Punktejagd geht. Die erste Gelegenheit, sich dort als Stammspieler zu beweisen, erhält er ab 15 Uhr beim ESV Lok Themar. Dort will die Mannschaft auch ohne Christian Reim nahtlos an die Leistungen der Hinrunde anknüpfen. Schlussendlich sind auch noch die Damen im Einsatz. Ab 17.00 Uhr gilt es im ersten Spiel der Rückrunde bei der starken Konkurrenz vom TTV Bleicherode zu bestehen.

Zu Spielplan und Tabelle von Post I in der 2. Bundesliga Süd>>

Zum Vorbericht auf der Internetpräsenz des ASV Grünwettersbach>>

Zu Spielplan und Tabelle von Post III in der Verbandsliga, Staffel West>>

Zu Spielplan und Tabelle von Post IV in der 2. Bezirksliga, Staffel Nord>>

Zu Spielplan und Tabelle der Thüringenliga Damen>>

Zu Spielplan und Tabelle der Bezirksliga Jugend>>

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031