Aktuelles

Die Qual der Qualität

30.11.2011 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 4. Mannschaft Herren

Post Mühlhausen IV nach dem 9:1-Kantersieg über Dingelstädt nun auf Platz drei in der 2. Tischtennis-Bezirksliga

Mühlhausen. "Das war eindeutig die stärkste Saisonleistung", konstatierte Matthias Windloff absolut zufrieden. Dabei bezog er sich nicht allein auf seine eigene glänzende Vorstellung. Er lobte vor allem den geschlossenen Auftritt der vierten Vertretung von Post Mühlhausen.

Überraschend gewann diese das Topspiel der 2. Tischtennis-Bezirksliga gegen den TTV Dingelstädt souverän 9:1 und löste so die Eichsfelder auf Tabellenplatz drei ab. Die Postler ließen sich im Vorfeld nicht in derart gravierender Weise vom Menetekel personeller Probleme beeinflussen wie die Gäste. Diese mussten zwar mit Georg Fernkorn auf ihre Nummer eins verzichten, doch auch dem Sextett von Post-Kapitän Matthias Stöber fehlten zwei Schlüsselspieler: Frank Ebhardt sowie Georg Bratfisch absolvierten beide bis dato eine sehr solide Serie, wurden aber durch Thomas Martin exzellent vertreten. Der ehemalige Thüringer Jugend-Auswahlspieler, vor Jahren bereits einmal im Post-Trikot aktiv, feierte ein gelungenes Comeback.

An der Seite von Florian Wolter erhöhte er im dritten Doppel die Führung auf einen komfortablen 3:0-Zwischenstand; sein Einzel gegen Dingelstädts Spielertrainer Markus Senft gewann er im Schnelldurchgang. Bis dahin lief es für die Gastgeber beinah optimal. Nach den Doppeln demontierten Jens Schneider und Matthias Windloff mit sehenswerten Bällen Thomas Kirchner und Andreas Gessner; Matthias Stöber rang Andreas Wolff mit 3:2 nieder. Im unteren Drittel nutzten die Mühlhäuser ihr "kleines Luxusproblem". Statt der zwei etatmäßigen Kräfte, Stöber sowie Ebhardt, glänzten nun Wolter und Martin. Da spielte die zwischenzeitliche 2:3-Niederlage des gesundheitlich leicht angeschlagenen Volker Porzelt gegen Dr. Steffen Kedziora kaum eine tragende Rolle. Zumal sich Porzelt im ersten und auch gleichzeitig letzten Duell der zweiten Einzelrunde noch rechtzeitig steigerte und Kirchner distanzierte.

Die Postler liegen somit aktuell in Reichweite von Ligaprimus Großbodungen, bei dem man am 17. Dezember gastiert.

Die Ergebnisse im Detail.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Postfan, 27.06.2012
    Ihr macht das echt super *daumen hoch*

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031