Aktuelles

Hinrunde ohne Makel beendet

27.11.2011 | Von: Robert Eckardt
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

Post III siegt auch im letzten Spiel der Hinrunde klar mit 9:2 gegen Bleicherode. Steffen Günther feiert Premiere in der Mannschaft und punktet mit Simon Stützer im Doppel.

Mühlhausen. Gegen die Thüringenligareserve des TTV Bleicherode musste der Tabellenführer der Verbandsliga West kaum einmal an die Leistungsgrenzen gehen. Gundlach/Eckardt zeigten gegen Heide/Liebau nur selten ihr bestes Tischtennis, siegten aber im Entscheidungssatz letztlich sicher (3:2). Am Nebentisch schwang sich Ersatzmann Steffen Günther an der Seite von Simon Stützer zu einer feinen Doppelleistung auf und verhalf dem Post SV somit zur 2:0-Führung (3:2). Günzel/Sippel ließen eine schwache Vorstellung gegen Drick/Haustein folgen (0:3).

In den Einzeln kristallisierten sich die Münzerstäder anschließend als das klar bessere Team heraus. Das obere und mittlere Paarkreuz erspielte schnell eine komfortable Führung. Simon Stützer (gegen Schneegans), Janto Gundlach (gegen Heide), Michael Günzel (gegen Liebau) und Robert Eckardt (gegen Weber) holten hierbei jeweils relativ klare 3:0-Siege. Christian Sippel fand gegen Haustein erst spät in die Partie, setzte sich dennoch aufgrund einer stetig steigenden Einstellung verdient durch (3:2). Ersatzmann Steffen Günther war in seiner Einzelpartie gegen Martin Drick die fehlende Erfahrung auf diesem Niveau anzumerken, so dass er beim 0:3 nie ins Spiel fand. Simon Stützer tat gegen Heide nur das Nötigste (3:2), während sich Janto Gundlach mit Jörg Schneegans ein sehenswertes Duell lieferte. Der 3:1-Sieg für den Postler stellte gleichzeitig den Schlusspunkt dar. Die Ergebnisse im Detail>>


Mit diesem 9:2 stehen die Mühlhäuser unangefochten mit 20:0 Punkten an der Tabellenspitze. Alle Stammspieler weisen klar positive Bilanzen auf und befinden sich unter den besten ihres jeweiligen Paarkreuzes. Detaillierte Bilanzübersichten aller Teams der Verbandsliga finden sie hier>>

Ärgster Verfolger ist das Team aus Schmalkalden um Topspieler Andy Vierling, mit fünf Punkten Rückstand. Auf Rang 3 findet sich der VfB Suhl wieder, der allerdings theoretisch noch vom Thüringenligabasteiger aus Themar überholt werden kann. Das Mittelfeld setzt sich lediglich aus den beiden Teams aus Hildburghausen und Stadlengsfeld zusammen, die ein etwa ausgeglichenes Punktekonto aufweisen. Der TTV Bleicherode führt mit momentan sieben Punkten das Feld im Kampf um die Abstiegsränge an. Die rote Laterne trägt der TSV Leimbach in die Adventszeit. Außerdem müssen der SV Arnstadt und die zweite Mannschaft von Hydro Nordhausen auf den Abstiegsplätzen überwintern. Alle Spiele und alle Ergebnisse finden sie hier>>

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031