Aktuelles

Vorschau aufs Wochenende (25.-27.11.2011)

23.11.2011 | Von: Alexander Schieke
Kategorie: 2. Mannschaft Herren, 3. Mannschaft Herren, 4. Mannschaft Herren, Jugend

Post II doppelt vor heimischem Publikum im Einsatz. Post III beschließt Hinrunde. Post IV hat Tabellennachbarn zu Gast. Jugend mit ebenfalls zwei Einsätzen.

Mühlhausen. Das kommende Wochenende ist für den Post SV Mühlhausen mit diversen Punktspielterminen prall gefüllt. Den Anfang macht die Jugendmannschaft zu einer eher ungewöhnlichen Zeit. Bereits am Freitag um 17.00 Uhr ist man gegen das Team der BSV 04 Bad Berka klarer Favorit. Die Gäste rangieren im Tabellenkeller und sollten in Schach gehalten werden können. Am Samstag muss die Truppe von Betreuer Christian Sippel dann bereits um 10.00 Uhr erneut antreten. In Heiligenstadt sind die Vorzeichen gegen den starken 1. SC dann umgekehrt, denn die Eichsfelder haben in der sehr gut besetzten Liga erst einen Punkt abgegeben. Zu Spielplan und Tabelle>>

Um 13.30 Uhr empfangen dann die Teams von Post III und Post IV ihre Gegner am Kristanplatz. In der Verbandsliga heißt der Kontrahent TTV Bleicherode II. Das Team um Mannschaftsführer Martin Drick verfügt über eine gute Mischung aus jungem Blut und großer Routine. Deshalb ist die Truppe, die mit einem knapp negativen Punktekonto im Mittelfeld rangiert, auch nicht zu unterschätzen. Dennoch kommt den verlustpunktfreien Postlern, die erneut ohne ihren Spitzenmann Christian Reim antreten müssen, die eindeutige Favoritenrolle zu. Zu Spielplan und Tabelle>>

Post IV empfängt in einem prestigeträchtigen Duell Gäste aus dem Eichsfeld. Mit dem TTV Dingelstädt ist der Tabellennachbar zu Gast und das Team von Kapitän Matthias Stöber will unbedingt doppelt punkten, um somit nicht nur auf Dingelstädt und Klettenberg aufzuschließen, sondern vor allem auch den Druck auf Spitzenreiter Großbodungen zu erhöhen. Zu Spielplan und Tabelle>>

Letztes Spiel des Tages ist um 17.30 Uhr dann die Begegnung zwischen Post II und dem TTV Stadtallendorf. Die Gäste gehören nach ihrem Abstieg aus der Regionalliga in der Saison 2008/09 immer zu den besseren Teams der Oberliga, ohne jedoch den Anspruch zu haben, den Wiederaufstieg erreichen zu wollen. Angeführt wird die Mannschaft seit Jahren von Ex-Postler Jiri Tomaniec, der immer wieder gern an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Geschenke brauchen die Müntzerstädter aber weder von ihm noch vom Rest des Teams zu erwarten. Folglich gilt es, höchste Konzentration zu zeigen, damit beide Punkte in der Thüringer Tischtennishochburg bleiben.

Höchste Konzentration ist auch am Sonntag gefordert, wenn die Equipe um die beiden Spitzenspieler Theissmann und Vainula um 13.00 Uhr Gäste aus dem hessischen Hanau erwarten. Die SV Mittelbuchen kommt mit der Empfehlung einer positiven Bilanz und einem exzellent besetzten vorderen Paarkreuz. Doch auch auf den anderen Positionen ist die Mannschaft durchweg gut besetzt und wird somit einen echten Prüfstein darstellen. Zu Spielplan und Tabelle>>

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031