Aktuelles

Vorschau aufs Wochenende (19./20.11.2011)

16.11.2011 | Von: Alexander Schieke
Kategorie: 2. Mannschaft Herren, 3. Mannschaft Herren, 1. Mannschaft Damen

Damen in der Thüringenliga und Herren von Post II in der Oberliga doppelt im Einsatz. Beide Teams spielen um die Herbstmeisterschaft. Post III tritt beim TTV Hydro Nordhausen II an.

Mühlhausen/Jena/Nordhausen. Für die Damen in der Thüringenliga und die zweite Herrenvertretung ist das kommende Wochenende richtungsweisend, denn beide Teams haben das jeweilige Spitzenspiel ihrer Liga auf dem Zettel stehen. Die Herren müssen zunächst am Samstag zum Tabellenführer nach Jena reisen. Anpfiff beim Ligaprimus ist 16.00 Uhr. „Die bis dato gezeigten Ergebnisse sprechen für Jena“, schätzt Posttrainer Schieke die derzeitige Situation ein. „Wir konnten unsere Spiele zwar auch alle gewinnen, aber unser kommender Gegner hat im bisherigen Saisonverlauf doch deutlich souveräner agiert. Es wird schwer für uns werden.“

Keine 24 Stunden später ist Post II dann Gastgeber im Derby gegen Schlotheim. Am Sonntag, 14.00 Uhr, stellt sich der Nachbar aus dem Kreis bei der Bundesligareserve vor. Der derzeitige achte Platz der Seilerstädter im Klassement täuscht über die tatsächliche Leistungsstärke der Gäste hinweg. „Schlotheim ist keineswegs zu unterschätzen. Das Team hat sehr gute Akteure in seinen Reihen und wird hoch motiviert sein. Schließlich geht es nicht nur ums Prestige, sondern für Schlotheim vor allem darum, sich von den Abstiegsrängen zu entfernen“, weist Schieke auf die Bedeutung des Spiels hin. Zu Spielplan und Tabelle>>

Im Gegensatz zu den männlichen Kollegen haben die Damen bereits am Samstag Heimrecht. Dann ist mit dem TTV Schmalkalden zunächst der vermeintlich leichtere Gegner zu Gast. Ab 13.30 Uhr wird die Mannschaft um Spitzenspielerin Olga Giese versuchen, die Tabellenführung gegen den aktuellen Sechsten auszubauen. Am Sonntag kommt es dann um 10.00 Uhr zum Evergreen gegen die Damen des TTZ Sponeta Erfurt. „Wir haben in den letzten Jahren regelmäßig gegen Erfurt gespielt. In der Rückrunde der vorigen Saison gab es sogar ein 8:0 für uns. Dieses Ergebnis sollte uns Selbstvertrauen geben, ist aber keineswegs als Referenz zu verstehen. Erfurt sitzt uns nicht grundlos mit nur zwei Minuspunkten im Nacken“, mahnt Teamchefin Silke Spieß zur Vorsicht. Zu Spielplan und Tabelle>>

Ebenfalls am Samstag im Einsatz ist mit Post III der designierte Herbstmeister der Verbandsliga. Robert Eckardt führt seine Truppe zum vorletzten Spiel der Hinrunde nach Nordhausen. „Auch ohne Christian Reim, der erst ab Rückrundenbeginn wieder zur Verfügung steht, wollen wir unbedingt zwei Zähler mit nach Hause nehmen. Unser Ziel ist es, verlustpunktfrei ins neue Jahr starten“, so der Kapitän vor dem Spiel in der Rolandsstadt. Der erste Schritt in diese Richtung ist ein Sieg gegen die routinierte Reserve der Nordhäuser, mit der sich die Postler ab 13.00 Uhr messen. Zu Spielplan und Tabelle>>

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031