Aktuelles

Gute Nerven im Entscheidungssatz

05.11.2011 | Von: Alexander Schieke
Kategorie: Jugend

Post-Nachwuchs siegt in der Jugend-Bezirksliga gegen den ESV Lok Erfurt 1927 knapp mit 10:7. Vanessa Schieke gewinnt alle vier Einzel. Alle drei Spiele im Entscheidungssatz gehen an Post.

Mühlhausen. „Die Mannschaft hat eine tolle Moral gezeigt“, erklärt ein sichtlich erleichterter Betreuer Christian Sippel nach dem gut zwei Stunden dauernden Krimi gegen Lok. Seine Spitzenspielerin hatte sich dabei ein Extra-Lob verdient: „Vor allem Vanessa hat heute eine exzellente Leistung gebracht. Es war nicht damit zu rechnen, dass sie alle vier Spiele gewinnt, denn gegen die Nummer eins der Gäste hatte sie bisher noch nicht gewonnen und gegen die Nummer zwei auch schon verloren. In beiden Spielen hat sie große Nervenstärke bewiesen.“

Zunächst jedoch hatten sich beide Mannschaften die Punkte in den Doppeln geteilt. Schieke/Rost unterlagen Putzmann/Schmidt in drei Sätzen, aber Günzel/Giese stellten gegen Isabel und Josefine Heuring umgehend den Ausgleich her (3:0). Bis zum Stand von 3:3 teilten sich beide Teams die Punkte, dann jedoch legten die Eisenbahner einen Zwischenspurt ein und zogen auf 7:4 davon, wobei die Niederlage Günzels gegen Putzmann (1:3) in der Form nicht eingeplant war. Mit diesem Zwischenspurt hatte die Truppe aus der Landeshauptstadt ihr Pulver aber verschossen, denn in der Folge verließen ausschließlich die Postler den Tisch als Sieger.

Wichtig war in dieser Phase vor allem Vanessas Sieg gegen die gleichaltrige Josephine Schmidt, eine ihrer Dauerrivalinnen bei Ranglistenturnieren und Meisterschaften. Die Erfurterin führte bereits 2:1 nach Sätzen, als Vanessa noch einen Gang hoch schaltete und ihr Team durch ein hart erkämpftes 3:2 zurück ins Geschäft brachte. Statt 4:8 hieß es nun 5:7 und nachdem Günzel und Giese ihre Spiele locker mit 3:0 gewonnen hatten, war der Ausgleich wiederhergestellt.

Anschließend bewies Vanessa abermals gute Nerven, als sie die Spitzenspielerin der Gäste ebenfalls im finalen Durchgang niederringen konnte. Felix Günzel erhöhte nun gegen Schmidt (3:1) auf 9:7 und Anton Giese, der gegen Heuring, I. noch einmal über die volle Distanz gehen musste (-7, 4, 3, -9, 5), machte durch seinen zweiten Punkt am heutigen Tag den Sieg für Post perfekt.

Die Ergebnisse im Detail.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031