Aktuelles

Das erste Lebenszeichen

09.09.2011 | Von: Thomas Stecher
Kategorie: 4. Mannschaft Herren

Die vierte Mannschaft des Post SV Mühlhausen gewinnt 9:5 gegen den MTV Greußen

Mühlhausen. "Wir hatten uns hier schon ein wenig mehr ausgerechnet. Einen Punkt wollten wir mitnehmen", erklärte René Konschak nach der 5:9-Niederlage seines MTV Greußen beim Post SV Mühlhausen. Die vierte Vertretung der Müntzerstädter – immerhin hatte sich der Absteiger aus der 1. Bezirksliga mit Volker Porzelt verstärkt – war zwar durchaus favorisiert, die Hausherren wackelten aber unter Greußens Druck gewaltig.

Die Gäste nutzten gleich am Anfang der Partie die bekannte Doppel-Schwäche der Mühlhäuser aus, gingen 2:1 in Front. Das Duett Halecker/Halecker ließ Wolter/Bratfisch nicht die Spur einer Chance (3:0), während Löser/Hoffmann für eine erste Überraschung sorgten. Sie bezwangen Windloff/Porzelt in hart umkämpften Sätzen (3:1). Etwas Pech hatte hingegen die Paarung Konschak/Spitzer, die Schneider/Ebhardt hauchdünn den Vortritt lassen musste (2:3).

Als René Konschak dann den gesundheitlich angeschlagenen Porzelt niederrang, schien eine kleinere Überraschung zu gelingen. Doch die Gastgeber steckten nicht auf. In der ersten Runde gewann lediglich noch MTV-Routinier Rudolf Halecker gegen den jungen, sehr ungestüm angreifenden Florian Wolter – Mario Halecker, Kay Hoffmann und Benjamin Spitzer verloren.

Nach dem Pausentee gewann nur noch Jörg Löser seinen Vergleich gegen Volker Porzelt. Die Postler nutzten gerade in knappen Situationen den Heimvorteil; vier von sechs Partien im finalen Satz gingen an die Post.

Die Ergebnisse

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031