Aktuelles

Post gewinnt hochklassiges Stadtderby gegen Blau-Weiß

04.12.2017 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 5. Mannschaft Herren

Tischtennis-Kreisoberliga: Stöber-Team nach 8:3 wieder Herbstmeister. Tobias Müller mit drei Punkten bester Spieler

Mühlhausen. In der Endabrechnung setzte sich der Favorit relativ klar durch – die fünfte Mannschaft des Post SV Mühlhausen ist wieder Herbstmeister in der Kreisoberliga. Die Mannschaft um Kapitän Matthias Michael Stöber hielt in einem einmal mehr emotionsgeladenen Tischtennis-Stadtderby gegen den SV Blau-Weiß den direkten Verfolger mit 8:3 auf Distanz und beendete vorerst die Gäste-Träume von einer Wachablösung im Landkreis.

Vor der Begegnung hatten die Mannschaften mit 14:0 eine makellose Bilanz vorzuweisen. Nun ist der Titelverteidiger, der nach wie vor auf Top-Spieler Matthias Windloff verzichten muss, erneut in einer komfortablen Ausgangslage. „Wir hatten uns schon ein wenig mehr ausgerechnet, wollten mehr Druck erzeugen“, gab Blau-Weiß-Kapitän Jens Nölker im Nachgang der Partie zu.

Schon erste Einzelrunde fällt Vorentscheidung

Und an ihm hatte es am Freitagabend in der für diese Klasse mit mehr als 50 Zuschauern gut besuchten Halle am Kristanplatz wahrlich nicht gelegen. Der Linkshänder verhinderte an der Seite von Marcel Hartmann einen vorentscheidenden Fehlstart seiner Truppe. Das Duo wandelte gegen Tobias Müller und Oskar Medynski einen 1:2-Satzrückstand noch in ein 3:2 um.

Am Nebentisch hatte das Post-Doppel Matthias Stöber/Christian Sippel die Hausherren durch ein 3:1 über Uwe Genzel und Holger Kleeberg mit 1:0 in Front gebracht. Beim Spielstand von 1:1, bereits in der ersten Einzelrunde, brachte der amtierende Meister und Pokalsieger Luft zwischen sich und den nimmermüden Herausforderer. Christian Sippel hatte mit Uwe Genzel überraschend wenig Probleme (3:0) und Matthias Stöber setzte sich mit 3:1 gegen Marcel Hartmann durch. Zudem hatte der bestens aufgelegte Tobias Müller im Duell mit Noppenspezialist Holger Kleeberg, der Peter Dressel nicht nahtlos ersetzen konnte, kaum Mühe (3:0).

Als parallel dazu Jens Nölker gegen Oskar Medynski, der immer mehr in die Rolle eines vollwertigen Stammspielers hineinwächst, gehörige Probleme hatte, sah alles nach einem Sieg im Express-Tempo aus. Doch Nölker, der für sein Kämpferherz bekannt ist, arbeitete sich zurück und behielt hauchdünn mit 12:10 im fünften Satz die Oberhand.

Das 2:4 aus Gästesicht hielt den Schlager offen. „Man kann Oskar da keinen Vorwurf machen. Ihm fehlt in solchen Situationen noch etwas die Kaltschnäuzigkeit. Er spielt in jedem Fall eine tolle Serie und wird seinen Weg gehen. Wir sind sehr zufrieden mit ihm“, lobte ihn Matthias Stöber.

Die zweite Einzelrunde steigerte dann noch einmal das spielerische Niveau, das wenig mit der Kreisoberliga, viel mehr mit einer ausgewachsenen Bezirksliga zu tun hatte. Während Sippel sein Spitzeneinzel gegen Hartmann mit 3:2 für sich entschied, verlor Stöber gegen Genzel nach einem sehenswerten Auftritt völlig den Faden und unterlag noch 2:3, wobei der Blau-Weiße gerade im finalen Satz nicht mehr zu bremsen war. Der Rest war dann aber eine schnelle Angelegenheit, obgleich die Zuschauer gerne noch einen tüchtigen Nachschlag erhalten hätten. Tobias Müller, aufgrund einer aberwitzigen Regeländerung vor Saisonbeginn nominell nur noch die Vier im Post-Team, gewann gegen Nölker und Hartmann jeweils klar mit 3:0 und Medynski band mit seinem 3:1 über Kleeberg den Sack zu.

„Ich denke, der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. Großes Kompliment an die Blau-Weißen, die nicht aufgesteckt haben. Wir gehen fest davon aus, dass sie uns das Leben auch in der Rückrunde wieder ordentlich schwer machen werden und den Titelkampf noch längst nicht abgehakt haben“, meint Matthias Stöber.

Die Kreisoberliga verabschiedet sich damit in die kurze Winterpause – der Rückrundenstart erfolgt am 8. Januar 2018.

Post SV Mühlhausen V - SV Blau-Weiß Mühlhausen 8:3

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Dezember 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1
  • 01.12.2017
  • 19:30 Uhr: Post SV 5 - Blau-Weiß Mühlhausen 1
    19:30 Uhr: Post SV 5 - Blau-Weiß Mühlhausen 1
2
  • 02.12.2017
  • 18:30 Uhr TTC Wöschbach - Post SV 2
    18:30 Uhr TTC Wöschbach - Post SV 2
  • 14:00 Uhr: Post SV 3 - VfB Schleiz
    14:00 Uhr: Post SV 3 - VfB Schleiz
  • 10:30 Uhr: Post SV 3 - TTC Schwarza
    10:30 Uhr: Post SV 3 - TTC Schwarza
  • 15:00 Uhr TTV Klettenberg - Post SV 4
    15:00 Uhr TTV Klettenberg - Post SV 4
3
  • 03.12.2017
  • TTBL 15:00 Uhr: TSV Bad Königshofen - Post SV 1
    TTBL 15:00 Uhr: TSV Bad Königshofen - Post SV 1
4567
  • 07.12.2017
  • 19:00 Uhr: Post SV 8 - Blau-Weiß Mühlhausen 5
    19:00 Uhr: Post SV 8 - Blau-Weiß Mühlhausen 5
8
  • 08.12.2017
  • 17:30 Uhr Post Jugend 1 - TTC Weimar
    17:30 Uhr Post Jugend 1 - TTC Weimar
9
  • 09.12.2017
  • 10:00 Uhr Sponeta Erfurt - Post Jugend 2
    10:00 Uhr Sponeta Erfurt - Post Jugend 2
  • 10:00 Uhr Ohrdrufer SV - Post Jugend 1
    10:00 Uhr Ohrdrufer SV - Post Jugend 1
  • 17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wohlbach
    17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wohlbach
10
  • 10.12.2017
  • TTBL: 15:00 Uhr TTC Zugbrücke Grenzau - Post SV 1
    TTBL: 15:00 Uhr TTC Zugbrücke Grenzau - Post SV 1
11121314151617
  • 17.12.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksmeisterschaft Damen / Herren
    09:00 Uhr Bezirksmeisterschaft Damen / Herren
  • 14:00 Uhr Post SV 2 - DJK Effeltrich
    14:00 Uhr Post SV 2 - DJK Effeltrich
18192021222324
25262728293031