Aktuelles

Titelverteidiger bucht souverän das Viertelfinale im Intercup

06.02.2017 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren, Erik Schreyer

Tischtennis-Erstligist Post SV Mühlhausen besiegt ASD Norbello mit 4:0. Erik Schreyer erneut mitteldeutscher Meister

Norbello. Die Hürde war doch ein ganzes Stück niedriger als im Vorfeld erwartet: Die erste Männer-Mannschaft von Post Mühlhausen hat sich in sehr souveräner Manier in die Runde der besten acht Teams im TT-Intercup gespielt. Der Tischtennis-Erstligist setzte sich auf Sardinien im Duell mit dem gut eingeschätzten italienischen Vertreter ASD Tennistavolo Norbello klar mit 4:0 durch und kann die Mission, den sechsten europäischen Titel in Folge nach Thüringen zu holen, frohen Mutes fortsetzen.

Lediglich Mühlhausens Nummer eins, Ovidiu Ionescu, hatte seine liebe Mühe gegen Maxim Kuznetsov. Die 67 der Weltrangliste musste unfreiwillig über die volle Satzdistanz gehen, sein 3:2 brachte den Postlern jedoch die erwünschte 1:0-Führung.

Kapitän Hielscher wieder im Einsatz

Im weiteren Verlauf sollte es relativ zügig und ohne eine weitere Sonderschicht gehen. Mühlhausens Routinier Bohumil Vozicky hatte die Partie gegen Felice Leppori, der aus der zweiten Vertretung der Hausherren aufgerückt war und den spielstarken Bulgaren Stanislav Golovanov zu ersetzen hatte, immer im Griff (3:0) und erhöhte auf 2:0.

Lars Hielscher, der zuletzt in der Bundesliga gegen Grünwetterbach pausieren musste (Knieprobleme), siegte gegen Gbenga Kayode ebenfalls 3:0 in Sätzen. Auch in dem noch fälligen Doppel gönnten Ionescu und Vozicky den Sarden keinen weiteren Satzgewinn, sie brachten das 4:0 des Seriensiegers aus Mühlhausen unter Dach und Fach.

„Für das bevorstehende Viertelfinale hoffen wir auf ein Spiel an eigenen Tischen. Einen richtigen Wunschgegner haben wir allerdings nicht. Es müsste aber nicht zwingend der ASV Grünwettersbach sein“, sagte Thomas Baier, der Präsident des Post SV, der am Sonntagnachmittag den sechsten mitteldeutschen Meistertitel im Einzel von Mühlhausens Spielertrainer Erik Schreyer bejubeln durfte.

Am „Schönrasen“ in Waltershausen sicherte sich Schreyer in hoch überlegener Art und Weise die Goldmedaille und das direkte Ticket zu den deutschen Meisterschaften. Nicht einmal einen Satz gönnte der „große Dominator“ der versammelten Konkurrenz. Vereinskamerad Christian Reim eroberte derweil noch den glänzenden sechsten Platz.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Juli 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31