Aktuelles

Post SV geht auf die Jagd nach sechstem Titel in Serie

03.02.2017 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Mühlhäuser Herren müssen im Achtelfinale des Tischtennis-Intercups beim ASD Norbello auf Sardinien bestehen

Mühlhausen. Keine Zeit für den ganz großen Katzenjammer bei Post Mühlhausen. Nur eine Woche nach der herben 0:3-Schlappe vor heimischem Publikum im Duell mit dem ASV aus Grünwettersbach kann sich der Thüringer Tischtennis-Erstligist wieder auf dem internationalen Parkett unter Beweis stellen.

Im Achtelfinale um den TT-Intercup steht der Titelträger der vergangenen fünf Jahre vor einer sehr harten Aufgabe. Am morgigen Samstag, ab 17 Uhr, sind die Postler Gast auf Sardinien beim ASD Tennistavolo aus Norbello.

„Die Losfee hat es nicht gut gemeint. Zum einen haben wir die Anreise zu verkraften. Und zum anderen sind die Italiener wahrlich keine Laufkundschaft“, erklärt Lutz Lindau. Der erfahrene Betreuer aus dem Trainerstab des Post SV begleitet das Spieler-Trio in das Herz der zweitgrößten Insel des Mittelmeers.

Ovidiu Ionescu, Kapitän Lars Hielscher und Routinier Bohumil Vozicky werden für Mühlhausen aufschlagen. Daniel Habesohn wird nach der Vielzahl internationaler Einsätze für Österreich eine einwöchige Pause gegönnt; Cheftrainer Alexander Schieke ist als Lehrer indes beruflich verhindert.

„Ich denke, dass unsere Truppe stark und vor allem erfahren genug ist, die Aufgabe zu meistern und in das Viertelfinale einzuziehen. Wir drücken in jedem Fall fest die Daumen, schließlich wollen wir unbedingt den historischen sechsten Triumph in Serie erobern“, gibt Post-Präsident Thomas Baier die besten Wünsche mit auf die Reise.

Schreyer und Wenzel spielen Mitteldeutsche

Und das tut Thomas Baier im Bewusstsein, dass es eine ähnlich enge Kiste wie im letzten Jahr in Ostroda in Polen werden könnte. Damals hatte Ionescu schon zwei Matchbälle zum potenziellen 2:4 gegen sich – das Aus vor dem „Final-Four“, welches 2017 in Karlsruhe stattfindet, war nur einen Wimpernschlag entfernt. Doch die Cup-Verteidiger zogen den Kopf aus der Schlinge, gewannen letztlich 4:3 und waren wenigen Wochen später in der Endrunde nicht zu stoppen.

In jüngster Vergangenheit unaufhaltsam war der Triumphzug von Erik Schreyer bei der mitteldeutschen Meisterschaft – fünfmal in Folge hat der Spielertrainer der zweiten Mannschaft des Post SV die Herren-Konkurrenz für sich entschieden.

Am Wochenende schickt sich der offensivstarke Linkshänder, der gegen Grünwettersbach bereits den zweiten Einsatz in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) hatte, in Waltershausen also an, seinen sechsten Einzeltitel zu erobern. „Meine Formkurve zeigte zuletzt steil nach oben. Ich habe in der 3. Liga und in der TTBL endlich wieder sehr ordentlich gespielt. Allerdings ist die Konkurrenz groß. Gerade aus dem eigenen Verein“, sagt Schreyer. Damit meint er Andreas Wenzel. Der Sportgymnasiast sicherte sich nicht nur bei den Thüringer Meisterschaften den Sieg, er überzeugte ebenso im Drittliga-Duell mit dem TTC Weinheim (5:5), in dem er immerhin Björn Baum schlagen konnte.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Mai 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
8910111213
  • 13.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler C
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler C
  • 18:00 Uhr Intercup SC Buschhausen - Post SV
    18:00 Uhr Intercup SC Buschhausen - Post SV
14
  • 14.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler A
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler A
151617181920
  • 20.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler B
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler B
21
  • 21.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Jugend
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Jugend
22232425262728
293031