Aktuelles

Wichtige Heimspiele für Tischtennis-Teams

07.01.2017 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: Turniere, Veranstaltungen

In der Verbandsliga empfangen die Herren des TTSV Herbsleben den TTV Stadtlengsfeld. Schlotheims Reserve fordert Bischleben

Landkreis. Hat die erste Mannschaft des Post SV Mühlhausen mit ihrem Spiel beim TTC Bergneustadt bereits die zweite Partie der Rückrunde in der Tischtennis-Bundesliga vor der Brust (Sonntag, ab 15 Uhr), steht vielen Teams aus dem Landkreis an diesem Wochenende der Start in die zweite Saisonhälfte bevor.

Die dritte Vertretung des Post SV muss sich, nach einer durchwachsenen Hinserie in der Thüringenliga (9:9 Punkte), am heutigen Samstag, 16 Uhr, beim Tabarzer SV beweisen. Der starke Tabellendritte um den früheren Post-Leistungsträger Wolfgang Bitter nimmt die Rolle des Favoriten ein; die Mühlhäuser müssen auf den lettischen Nationalspieler Sandijs Vasiljevs und auf den noch verletzten Kapitän Robert Eckardt verzichten.

Eine Etage tiefer, in der Staffel West der Verbandsliga, besitzen die Herren des TTSV aus Herbsleben das Heimrecht gegen den TTV Stadtlengsfeld (Samstag, ab 15.30 Uhr). Die Hausherren um Jörg Helbig haben nach neun absolvierten Partien recht ordentliche 8:10 Zähler auf der Habenseite und bilden mit Schmalkalden sowie dem TTV Wasungen das Mittelfeld der Liga. Das erste Aufeinandertreffen mit den Gästen um Routinier Willi Weritz endete mit einem 9:7 für den erneut favorisierten TTSV.

In der 1. Bezirksliga, Nord, ist die Oberliga-Reserve des SSV 07 Schlotheim – trotz personeller Umstellung im Vorfeld der Serie – noch im Rennen um die Meisterschaft. Die Seilerstädter, Thüringens Auswahlspielerin Christiane Frank spielt bei ihnen auf Position zwei, haben als Dritter des Tableaus (12:6) zwei Punkte Rückstand auf Primus Greußen. Gelingt am Samstagnachmittag (ab 16 Uhr) an eigenen Tischen in der alten Seilerhalle ein Erfolg gegen die Zweite des Bischlebener SV, würde der SSV 07 nicht nur im Spitzentrio bleiben, sondern auch viel Selbstvertrauen für das anstehende Gipfeltreffen beim TTV Bleicherode II (14. Januar, 17 Uhr) sammeln.

Vor einem sehr wichtigen Duell mit einer Truppe aus der Kalistadt steht auch die Vierte des Post SV Mühlhausen. Am heutigen Samstag, ab 13.30 Uhr, wird die Dritte aus Bleicherode in der Halle am Kristanplatz vorstellig. „Wir wissen genau, wie schwer es gegen die Bleicheröder werden kann, daher ist ein Höchstmaß an Konzentration Pflicht“, erklärt Post-Kapitän Volker Porzelt, der Winterneuzugang Sven Schneider und Nachwuchsspieler Vince Kocsis an das Thüringenliga-Team der Postler abstellen muss. Die Lücke soll Matthias Windloff schließen, der in der Kreisoberliga eine gute Einzelbilanz (11:0) aufzuweisen hat.

In der Turnhalle in Oberdorla gehen am Sonntag, ab 9 Uhr, die B-Kreismeisterschaften über die Bühne. Spielberechtigt sind alle Aktiven, die bis zur Kreisoberliga auf Punktejagd gehen. Die Favoriten sind Marcel Hartmann (Blau-Weiß) und Olaf Schreiber von der gastgebenden VSG.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Juli 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31