Aktuelles

Junge Postler verteidigen ersten Platz

27.02.2016 | Von: Emil Genzel und Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: Jugend

Mühlhäuser Mannschaft von Trainer Erik Schreyer wieder Tischtennis-Kreismeister. Schlotheim sichert sich Silber

Bad Langensalza. Die Tischtennis-Talente von Post Mühlhausen haben ihren Titel bei der Mannschaftsmeisterschaft der Schüler des Unstrut-Hainich-Kreises verteidigen können. Die Schützlinge von Bezirkstrainer Erik Schreyer – Fabian Günzel, Max Bodewald, Niklas Halbeisen und Niklas Tautor – ließen in der Halle an der Oostkampstraße zu Bad Langensalza nichts anbrennen.

Zu dem Schüler-Turnier, vom Kreisfachverband und von TWB Bad Langensalza gut ausgerichtet, hatte sich jeweils eine Mannschaften aus den Vereinen SSV Schlotheim, Post SV Mühlhausen und VSG Oberdorla sowie eine Vertretung von TWB Bad Langensalza gemeldet. Gespielt wurde im Bundessystem für Vierermannschaften. In den zwei Gruppen setzte sich die Post (Gruppe 1) gegen Oberdorla mit 6:0 durch. Der SSV Schlotheim (Gruppe 2) konnte in einem spannenden Spiel gegen TWB ein 5:5 erzielen. Mit dem besseren Satzverhältnis von 21:17 für die Seilerstädter war der Weg für das Finale geebnet.

Das Endspiel gegen Schlotheim konnten die Postler klar mit 6:0 gewinnen und ihren Titel sowie den Pokal verteidigen. In starken Ballwechseln war der Vorjahreserfolg wiederholt und die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften geschafft. Im Spiel um Platz 3 setzte sich der Gastgeber gegen Oberdorla mit 6:3 durch.

„Ich bin zufrieden mit unserer Vorstellung. Nun gilt es, den Fokus auf den Bezirk zu legen und dort zu glänzen“, sagte Schreyer.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Juli 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31