Aktuelles

Post SV kann sich in Hagen vieler Abstiegssorgen entledigen

20.02.2016 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

In der 1. Tischtennis-Bundesliga gastieren die Mühlhäuser Sonntag als Tabellenachter beim Vorletzten des Zehnerfeldes

Mühlhausen. Das Hinspiel gegen den TTC Hagen war die ultimative Befreiung für die erste Herren- Vertretung des Post SV Mühlhausen. Die Tischtennis-Bundesliga (TTBL) schrieb ihren 7. Spieltag, und die Thüringer standen mit 0:12 Punkten auf dem 10., dem letzten Platz der Tabelle. Trotz der Verstärkung durch den rumänischen Spitzenspieler Ovidiu Ionescu waren die Postler früh in akute Abstiegsnöte geraten.

Dann wurde der TTC Hagen am Kristanplatz in Mühlhausen vorstellig. Die als frühes Strohhalmspiel proklamierte Partie sollte zu der Nagelprobe der Erstligatauglichkeit der Thüringer werden. Und die entsprechende Reaktion folgte auf dem Fuße: Angeführt von dem überragend aufgelegten Lars Hielscher, bis dahin ohne Einzelerfolg in der laufenden Serie, verdauten die Hausherren ein zeitiges 0:1 und setzten sich letztlich verdient mit 3:1 durch.

Vor dem Rückspiel am morgigen Sonntag, 15 Uhr, hat sich die Ausgangslage wesentlich verändert. Die Mühlhäuser fuhren nach dem „Knotenlöser“, wie Post-Trainer Alexander Schieke den ersten Sieg der Saison bezeichnete, noch drei weitere Erfolge ein und grüßen im Moment von Rang 8 – vom ersten Nichtabstiegsplatz also.

„Diese Platzierung wollen wir unter allen Umständen verteidigen, um den Klassenerhalt auch aus sportlicher Sicht zu schaffen und nicht davon abhängig zu sein, ob es nun Aufsteiger aus der 2. Liga oder wieder Rückzieher aus der TTBL gibt“, stellt Schieke klar.

Achter Platz bleibt erklärte Zielstellung

In den ersten beiden Jahren der Zugehörigkeit zur 1. Liga hatten die Mühlhäuser davon profitiert, dass kein Zweitligist den Sprung ins Oberhaus wagen wollte oder dass ein konkurrierender Verein aus wirtschaftlichen Gründen zurückgezogen hatte.

„Das sollte nicht wieder passieren. Nach größeren Startschwierigkeiten spielen wir eine gute Runde. Ich denke, wir haben uns den Verbleib in der TTBL verdient. Damit es am Ende auch rechnerisch reicht, dazu müssen wir in Hagen unbedingt gewinnen“, erklärt Alexander Schieke.

Doch die Hürde, die beim TTC zu nehmen ist, ist keine niedrige. Die Gastgeber stehen als Neunter quasi mit dem Rücken zur Wand und sind zum Siegen verdammt, soll noch das rettende Ufer erreicht werden. Als Pfund werfen die Hagener den Topspieler Anton Källberg in die Waagschale. Das erst 18 Jahre alte Talent aus Schweden ist schon der Leistungsträger seines Teams und verweist aktuell auf eine solide 10:11-Bilanz. Allerdings kassierte Källberg in Mühlhausen Niederlagen gegen Hielscher und gegen Ionescu. Zudem hat der Schwede für die neue Saison bereits bei Branchenriese Düsseldorf unterschrieben.

Aus Sicht von Schieke keine Argumente, sich in Sicherheit zu wiegen: „Ich erwarte einen sehr starken Källberg, der sich anders als in Mühlhausen präsentieren wird. Außerdem wird sich die gesamte Hagener Mannschaft zerreißen, um die zwei Punkte einzufahren. Uns wird ein ganz heißer Tanz erwarten.“

Positiv stimmt allerdings, dass die Mühlhäuser im Verlauf der Serie nicht bloß eine Feuertaufe bestanden und sich vor allem als mannschaftliche Einheit weiterentwickelt haben. „Ovidiu Ionescu, Lars Hielscher, Bohumil Vozicky und auch Ersatzmann Michal Bardon sind eine verschworene Gemeinschaft, die alles daran setzen wird, ein viertes Jahr TTBL in die Chronik des Post SV einzutragen“, ist Schieke überzeugt.

„Und mit unseren tollen Fans im Rücken können wir auch den ersten Auswärtssieg eintüten“, so Schieke. Der Wichtigkeit dieser Begegnung geschuldet, wird am Sonntag ein großer Mühlhäuser Fan-Tross die Fahrt nach Hagen antreten, um vor Ort für Heimspielatmosphäre zu sorgen.

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Januar 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
  • 06.01.2018
  • 13:30 Uhr TTV Dingelstädt - Post SV 4
    13:30 Uhr TTV Dingelstädt - Post SV 4
  • 09:30 Uhr Post Jugend 1 - Post Jugend 2
    09:30 Uhr Post Jugend 1 - Post Jugend 2
7
8910
  • 10.01.2018
  • 19:30 Uhr Post SV 7 - SG Eigenrieden
    19:30 Uhr Post SV 7 - SG Eigenrieden
11
  • 11.01.2018
  • 19:30 Uhr Post SV 5 - Post SV 6
    19:30 Uhr Post SV 5 - Post SV 6
1213
  • 13.01.2018
  • 17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wöschbach
    17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wöschbach
  • 16:00 Uhr Salza-Herreden - Post SV 4
    16:00 Uhr Salza-Herreden - Post SV 4
  • 10:00 Uhr Sponeta Erfurt - Post Jugend 1
    10:00 Uhr Sponeta Erfurt - Post Jugend 1
14
  • 14.01.2018
  • TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - TTC Schwalbe Bergneustadt
    TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - TTC Schwalbe Bergneustadt
  • 10:00 Uhr TTV Hydro Nordhausen 2 - Post SV 4
    10:00 Uhr TTV Hydro Nordhausen 2 - Post SV 4
151617181920
  • 20.01.2018
  • Landesmeisterschaften Damen / Herren
    Landesmeisterschaften Damen / Herren
21
22
  • 22.01.2018
  • TTBL 19:30 Uhr TTF Liebherr Ochsenhausen - Post SV 1
    TTBL 19:30 Uhr TTF Liebherr Ochsenhausen - Post SV 1
  • 19:30 Uhr TTV Menteroda - Post SV 5
    19:30 Uhr TTV Menteroda - Post SV 5
2324
  • 24.01.2018
  • 19:00 Uhr Post SV 6 - Blau-Weiß MHL 1
    19:00 Uhr Post SV 6 - Blau-Weiß MHL 1
25
  • 25.01.2018
  • 19:00 Uhr Post SV 8 - SV Diedorf 3
    19:00 Uhr Post SV 8 - SV Diedorf 3
26
  • 26.01.2018
  • 19:00 Uhr Borussia Kammerforst - Post SV 7
    19:00 Uhr Borussia Kammerforst - Post SV 7
27
  • 27.01.2018
  • 17:00 Uhr TTV Bleicherode - Post SV 3
    17:00 Uhr TTV Bleicherode - Post SV 3
28
  • 28.01.2018
  • TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - Borussia Düsseldorf
    TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - Borussia Düsseldorf
293031
  • 31.01.2018
  • 19:30 Uhr Post SV 7 - VFL Hüpstedt
    19:30 Uhr Post SV 7 - VFL Hüpstedt