Aktuelles

Mit weißer Weste zum fünften Titel: Schreyer siegt nach Galaauftritt

15.02.2016 | Von: Thomas Rudolph (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: Turniere, Erik Schreyer

Post Mühlhausens Drittligaakteur gibt bei den mitteldeutschen Titelkämpfen in Wilsdruff kein Spiel ab und qualifiziert sich für die Tischtennis-DM

Wilsdruff. Überschwänglich konnte Erik Schreyer seinen Titel nicht feiern. Eine herzliche Umarmung mit den mitgereisten Eltern, ein Abklatschen mit den Kontrahenten – doch kurz darauf machte sich 27-Jährige am Sonntag bereits wieder auf den Weg vom sächsischen Wilsdruff nach Mühlhausen. Dort angekommen, genoss Schreyer noch zwei Siegerbierchen und fiel dann ins Bett.

Auch am Folgetag waren die Anstrengungen der vergangenen zwei Tage noch immer spürbar. „Mir tut einfach alles weh“, sagte Schreyer und lachte. Nun, mit dem Titelgewinn im Rücken ließen sich die Schmerzen natürlich besser ertragen.

Die nackten Zahlen lesen sich beeindruckend. In den neun Spielen der Vor- und Endrunde lief der Postler nicht einmal ernsthaft Gefahr, ein Duell zu verlieren. Zunächst belegte er in der Gruppe A mit sieben Siegen und einem Satzverhältnis von 28:2 klar Rang eins. In der Endrunde brachte ihn nur der Jenaer Leonard Süß, der selbst auf dem dritten Rang landete, beim 4:2 etwas in die Bredouille. In den entscheidenden Situationen spielte der Reichenbacher aber seine Routine aus und hielt den Drittliga-Akteur vom SV Schott auf Distanz. Hendrik Fuß (TTC Holzhausen), der in der Endabrechnung Zweiter wurde, hatte hingegen beim klaren 0:4 keine Chance auf eine Überraschung.

Schreyer selbst lobte aber seine Kontrahenten. „Vom Niveau her war das Turnier stärker besetzt als letztes Jahr. Und auch wenn ich als Favorit in den Wettkampf gegangen bin, muss man die guten Spieler aus der Regionalliga erst einmal bezwingen. Ich war aber in den entscheidenden Momenten einen Tick abgezockter als der Rest“, sagte er.

Selbstvertrauen soll für die Liga genutzt werden

Dementsprechend akribisch bereitete sich der Linkshänder auf das Turnier vor. Schließlich lockte nicht nur der fünfte Titel, sondern auch die direkte Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften, die vom 18. bis 20. März in Bielefeld stattfinden. Beide Ziele erreichte Schreyer mit Bravour.

Man merkt dem Sachsen an, dass die mitteldeutschen Meisterschaften für ihn mehr als nur ein Wettkampf sind. „Das ist schon ein namhafter Titel. Außerdem wird meine Serie ja immer historischer“, freut er sich. Die Hoffnung der Konkurrenz, Schreyer wäre nach vier Siegen ein wenig „satt“, machte er jedenfalls schnell zunichte.

Nach seinem ersten Einsatz in der 1. Bundesliga beim Heimspiel gegen Grünwettersbach am 20. Dezember (Schreyer: „Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk“) begann das Jahr 2016 nun mit dem gewünschten Titelgewinn. „Das ist gut für das Selbstvertrauen, denn wir haben noch eine schwere Rückrunde vor aus“, sagt der Postler.

Schon am kommenden Wochenende ist er mit der Post-Reserve in der 3. Liga wieder gefordert. Zwei Gastspiele, beim Zweiten Grünwettersbach II (Samstag, 18 Uhr) sowie am Folgetag in Weinheim (16 Uhr), gilt es zu bestehen. Noch ist Mühlhausen II nicht aller Sorgen ledig, doch Schreyer sieht sein Team und sich gerüstet.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Januar 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
  • 06.01.2018
  • 13:30 Uhr TTV Dingelstädt - Post SV 4
    13:30 Uhr TTV Dingelstädt - Post SV 4
  • 09:30 Uhr Post Jugend 1 - Post Jugend 2
    09:30 Uhr Post Jugend 1 - Post Jugend 2
7
8910
  • 10.01.2018
  • 19:30 Uhr Post SV 7 - SG Eigenrieden
    19:30 Uhr Post SV 7 - SG Eigenrieden
11
  • 11.01.2018
  • 19:30 Uhr Post SV 5 - Post SV 6
    19:30 Uhr Post SV 5 - Post SV 6
1213
  • 13.01.2018
  • 17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wöschbach
    17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wöschbach
  • 16:00 Uhr Salza-Herreden - Post SV 4
    16:00 Uhr Salza-Herreden - Post SV 4
  • 10:00 Uhr Sponeta Erfurt - Post Jugend 1
    10:00 Uhr Sponeta Erfurt - Post Jugend 1
14
  • 14.01.2018
  • TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - TTC Schwalbe Bergneustadt
    TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - TTC Schwalbe Bergneustadt
  • 10:00 Uhr TTV Hydro Nordhausen 2 - Post SV 4
    10:00 Uhr TTV Hydro Nordhausen 2 - Post SV 4
151617181920
  • 20.01.2018
  • Landesmeisterschaften Damen / Herren
    Landesmeisterschaften Damen / Herren
21
22
  • 22.01.2018
  • TTBL 19:30 Uhr TTF Liebherr Ochsenhausen - Post SV 1
    TTBL 19:30 Uhr TTF Liebherr Ochsenhausen - Post SV 1
  • 19:30 Uhr TTV Menteroda - Post SV 5
    19:30 Uhr TTV Menteroda - Post SV 5
2324
  • 24.01.2018
  • 19:00 Uhr Post SV 6 - Blau-Weiß MHL 1
    19:00 Uhr Post SV 6 - Blau-Weiß MHL 1
25
  • 25.01.2018
  • 19:00 Uhr Post SV 8 - SV Diedorf 3
    19:00 Uhr Post SV 8 - SV Diedorf 3
26
  • 26.01.2018
  • 19:00 Uhr Borussia Kammerforst - Post SV 7
    19:00 Uhr Borussia Kammerforst - Post SV 7
27
  • 27.01.2018
  • 17:00 Uhr TTV Bleicherode - Post SV 3
    17:00 Uhr TTV Bleicherode - Post SV 3
28
  • 28.01.2018
  • TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - Borussia Düsseldorf
    TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - Borussia Düsseldorf
293031
  • 31.01.2018
  • 19:30 Uhr Post SV 7 - VFL Hüpstedt
    19:30 Uhr Post SV 7 - VFL Hüpstedt