Aktuelles

Revanche geglückt

09.02.2016 | Von: Robert Eckardt
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Leimbach zeigte sich die Equipe vom Kristanplatz gut von der deutlichen Niederlage gegen Tabarz rehabilitiert.

Unterlagen die Münzerstädter im Hinspiel noch ersatzgeschwächt, sann das Sextett - dieses Mal in Bestbesetzung angetreten - vor zahlreichen Fans auf Revanche.


Das Spitzendoppel Reim/Stützer ließ gegen Städtler/Unkart nichts anbrennen (3:0). Am Nebentisch wehrten sich Gundlach/Eckardt gegen Hollatz/Anders nach Kräften, konnten aber die Spannung im Entscheidungssatz nicht halten (2:3).
Bradei/Günzel legten gegen Becker/ stark los, mussten jedoch letztlich noch über die volle Distanz, um die 2:1 Führung klar zu machen (3:2).
Bereits die ersten Einzel zeigten, dass sich die Postler an diesem Tag etwas vorgenommen hatten. Simon Stützer schlug Routinier Sven Städtler in einem sehenswerten Spiel sicher (3:1). Auch Christian Reim begann gut gegen Danny Hollatz, konnte der Tempoverschärfung der Leimbacher Nummer 1 aber nicht folgen (1:3).
Das mittlere Paarkreuz der Mühlhäuser stellte anschließend die Weichen auf Sieg. Janto Gundlach setzte sich in einer kämpferisch hervorragenden Manier gegen den guten Christoph Unkart durch (3:2). Interimskapitän Robert Eckardt hatte anschließend gegen Stefan Becker keinerlei Probleme (3:0) und erhöhte auf 5:2. Auch im unteren Paarkreuz legten die Hausherren mächtig vor. Hasan Bradei diktierte das Spiel gegen Ersatzmann Ronny Gertler deutlich (3:0) und auch Michael “Toni” Günzel zeigte gegen Sebastian Anders eine starke Vorstellung (3:0).
Beim Zwischenstand von 7:2 konnten die Gäste durch den starken Danny Hollatz noch einmal verkürzen, der mit Simon Stützer “Jojo” spielte (0:3). Christian Reim zeigte gegen Sven Städtler anschließend eine souveräne Vorstellung (3:1) und schraubte das Punktekonto auf 8:3. Den Schlusspunkt setze Janto Gundlach mit einer weiteren starken Partie gegen Stefan Becker (3:1).

Die Ergebnisse im Detail

Fotogalerie vom Spiel (Fotos: Chrisitian Habel)


Mit diesem Sieg beendet der Post SV nicht nur die rezente Durststrecke, sondern setzt sich auch weiter im vorderen Mittelfeld der Liga fest. Kommende Woche wartet mit dem Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten aus Altenburg jedoch eine Herkulesaufgabe auf die Mannen um Kapitän Volker Porzelt. Spielbeginn ist am Sa, den 13.02. um 13.30 Uhr.

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Juli 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31