Aktuelles

Rekordmeister zu Gast am Mühlhäuser Kristanplatz

05.12.2015 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Zum frühen Auftakt der Rückrunde in der Tischtennis-Bundesliga erwartet der Post SV die Düsseldorfer Borussia

Mühlhausen. Schon am Nikolaustag startet die deutsche Tischtennis-Bundesliga in ihren zweiten Saisonabschnitt – die neue Halbserie kommt für Post Mühlhausen gerade recht. Frei nach dem Motto „Auch der schlimmste Tag ist in der Mitte der Nacht vorüber“.

Doch ganz so dramatisch, wie es der letzte Tabellenplatz nach neun Spielen suggeriert: Post-Präsident Thomas Baier will die Ausgangslage unter keinen Umständen auf eine frühzeitige Kapitulation herauslaufen lassen. „Natürlich haben wir uns von dieser Hinrunde viel mehr versprochen, wollten im Dezember mit einem dickeren Punktekonto dastehen. Aber alles zu kritisieren oder in Frage zu stellen ist immer sehr einfach“, betont Baier.

Ihn wurmen insbesondere die für ihn überzogenen Reaktionen nach dem 0:3 zuletzt gegen den TTC Schwalbe: „Wir haben nicht gut gespielt. Viele vergessen aber, dass Bergneustadt drei deutsche Nationalspieler in den Ring geschickt hat. Da sind Kräfteverhältnisse und Selbstvertrauen wohl eindeutig verteilt. Schwalbe liegt zwei Zähler vor Meister Borussia Düsseldorf auf Kurs in Richtung Play-offs“, erklärt Baier.

Apropos Sorgen, apropos Düsseldorf: Am morgigen Sonntag, 15 Uhr, wird der nationale Branchenführer am Kristanplatz vorstellig und ist, genau wie die Postler, nicht ohne Probleme. Freilich auf einem dezent anderen Niveau, kämpfen die Düsseldorfer nicht um den Ligaverbleib, zumindest aber ist die Meisterrunde nach der schweren Hinrunde in Gefahr.

Chancenverwertung muss besser werden

8:10 Punkte sind nicht der Anspruch des Titelverteidigers um seinen Rekonvaleszenten Timo Boll. Der Superstar unterzog sich zu Beginn der Serie einer Operation am Knie, um den Olympiastart im nächsten Jahr nicht zu gefährden. Einen seiner drei Einsätze hatte Timo Boll ausgerechnet gegen den Post SV.

Bei den völlig überraschenden Pleiten gegen Hagen und Grünwettersbach, die Hauptkonkurrenten der Mühlhäuser im Wettstreit um den Klassenerhalt, fehlte der Linkshänder jedoch. Dass dann auch noch seine sonst starken Teamgefährten angeschlagen oder nicht in Form waren, tat ein Übriges für die angespannte Lage bei den Thüringern.

Soweit die Fakten. Darüber beschweren will sich im Post-Lager indes keiner: „Chancen hatten wir zur Genüge. Hätten wir diese genutzt, müssten wir nicht nach Hagen oder Grünwettersbach schauen. Deshalb gilt bei uns die Maxime, wieder mit voller Kraft anzugreifen, egal wie der Gegner heißt oder wie er besetzt ist“, gibt Thomas Baier aus.

Ob mit Boll oder ohne – Favorit ist Düsseldorf in Mühlhausen sicher. Dass die Borussia dieser Tage jedoch zu Fall gebracht werden kann, wurde in neun Spielen schon fünf Mal bewiesen.

„Wir wollen gemeinsam mit den Stadtwerken Mühlhausen, unserem Partner für diese stets außergewöhnliche Partie, einen tollen Tischtennis-Nachmittag bieten. Wird dieser von zwei Punkten für uns garniert, wäre das natürlich ein Träumchen“, erklärt Baier.

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Dezember 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1
  • 01.12.2017
  • 19:30 Uhr: Post SV 5 - Blau-Weiß Mühlhausen 1
    19:30 Uhr: Post SV 5 - Blau-Weiß Mühlhausen 1
2
  • 02.12.2017
  • 18:30 Uhr TTC Wöschbach - Post SV 2
    18:30 Uhr TTC Wöschbach - Post SV 2
  • 14:00 Uhr: Post SV 3 - VfB Schleiz
    14:00 Uhr: Post SV 3 - VfB Schleiz
  • 10:30 Uhr: Post SV 3 - TTC Schwarza
    10:30 Uhr: Post SV 3 - TTC Schwarza
  • 15:00 Uhr TTV Klettenberg - Post SV 4
    15:00 Uhr TTV Klettenberg - Post SV 4
3
  • 03.12.2017
  • TTBL 15:00 Uhr: TSV Bad Königshofen - Post SV 1
    TTBL 15:00 Uhr: TSV Bad Königshofen - Post SV 1
4567
  • 07.12.2017
  • 19:00 Uhr: Post SV 8 - Blau-Weiß Mühlhausen 5
    19:00 Uhr: Post SV 8 - Blau-Weiß Mühlhausen 5
8
  • 08.12.2017
  • 17:30 Uhr Post Jugend 1 - TTC Weimar
    17:30 Uhr Post Jugend 1 - TTC Weimar
9
  • 09.12.2017
  • 10:00 Uhr Sponeta Erfurt - Post Jugend 2
    10:00 Uhr Sponeta Erfurt - Post Jugend 2
  • 10:00 Uhr Ohrdrufer SV - Post Jugend 1
    10:00 Uhr Ohrdrufer SV - Post Jugend 1
  • 17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wohlbach
    17:30 Uhr Post SV 2 - TTC Wohlbach
10
  • 10.12.2017
  • TTBL: 15:00 Uhr TTC Zugbrücke Grenzau - Post SV 1
    TTBL: 15:00 Uhr TTC Zugbrücke Grenzau - Post SV 1
11121314151617
  • 17.12.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksmeisterschaft Damen / Herren
    09:00 Uhr Bezirksmeisterschaft Damen / Herren
  • 14:00 Uhr Post SV 2 - DJK Effeltrich
    14:00 Uhr Post SV 2 - DJK Effeltrich
18192021222324
25262728293031